Ein Viertel der aus Deutschland ausgereisten Islamisten türkischstämmig

16. August 2016, 22:47
52 Postings

Antwort der deutschen Regierung auf Anfrage der Linksfraktion im Bundestag

Berlin – Ein großer Teil der bis Ende 2015 aus Deutschland in Richtung der Kriegsgebiete der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ausgereisten Islamisten hat einen türkischen Hintergrund. Das geht aus einer Antwort der deutschen Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor.

"Nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden hatte etwa ein Viertel der 760 deutschen Islamisten bzw. Islamisten aus Deutschland, die bis Ende 2015 in Richtung Syrien/Irak ausreisten, die türkische Staatsbürgerschaft oder war "türkischstämmig"", heißt es in der vom Innenministerium verfassten Antwort.

Ausreisen im Jahr 2016 stark gestiegen

In absoluten Zahlen wären das etwa 190 Islamisten gewesen. Auch die Zeitung "Die Welt" hat über die Angaben berichtet.Im Jahr 2016 sind die Zahlen der aus Deutschland in die IS-Gebiete ausgereisten Islamisten weiterhin stark angestiegen.

Nach Angaben des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) von Mitte Mai waren bis dahin insgesamt mindestens 820 Islamisten aus Deutschland in Richtung Syrien und Irak ausgereist. Ende Juni hatte das Bundeskriminalamt (BKA) mitgeteilt, dass ein Drittel der dieser Ausgereisten wieder in der Bundesrepublik ist. 140 der ausgereisten Islamisten seien im Kriegsgebiet gestorben. (APA, 16.8.2016)

Share if you care.