Europäischer Filmpreis: "Ein deutsches Leben" auf Doku-Longlist

16. August 2016, 15:17
posten

Österreichische Produktion neben 14 weiteren für Preis vorausgewählt

Berlin/Breslau – Der österreichische Dokumentarfilm "Ein deutsches Leben" über Goebbels einstige Sekretärin Brunhilde Pomsel hat es auf die Doku-Longlist für den Europäischen Filmpreis geschafft – neben 14 weiteren Arbeiten wie dem heurigen Berlinale-Gewinner "Seefeuer" von Gianfranco Rosi oder dem Fußballerporträt "Becoming Zlatan". Dies teilte die Europäische Filmakademie am Dienstag mit.

Noch müssen die Regisseure von "Ein deutsches Leben" – Christian Krönes, Olaf S. Müller, Roland Schrotthofer und Florian Weigensamer – aber zittern, wählen doch die Akademiemitglieder nun aus dieser Vorauswahl fünf Filme, die dann offiziell in der Kategorie Bester Dokumentarfilm gegeneinander antreten. Verliehen wird der Europäische Filmpreis heuer am 10. Dezember im polinischen Breslau. (APA, 16.8.2016)

Share if you care.