Deutschrock-Band Frei.Wild hört auf

16. August 2016, 11:34
29 Postings

Wegen nationalistischer Inhalte immer wieder in der Kritik

Brixen – Die umstrittene Südtiroler Deutschrock-Band Frei.Wild hat nach 15 Jahren das Ende ihrer Auftritte angekündigt. "Wir hören auf", teilten die vier Musiker auf ihrer Homepage mit. Konkrete Gründe nannten sie nicht, ließen aber erkennen, dass sie neue Projekte planen.

Die Band, deren Name nichts mit Freiwild zu tun hat, sondern die Worte "frei" und "wild" zusammenfügt, hatte sich 2001 gegründet. Die letzten Konzerte sind laut Homepage nun nach Weihnachten vom 27. bis 29. Dezember in Mannheim, Hannover und Chemnitz geplant. Danach gehe es "erst mal in den Hintergrund", schreiben die Musiker.

Sie zögen sich jetzt erst einmal zurück, um "Dinge zu wagen". Die Deutschrock-Gruppe aus Südtirol, die es mit ihren Songs mehrfach in die deutschen Charts schaffte, war wiederholt wegen nationalistischer Inhalte in die Kritik gekommen. Sie hatte ausdrücklich ihre Heimatverbundenheit mit Südtirol betont und sich nicht als italienische Band gesehen.

2013 waren die Musiker beim Echo noch von der Nominierungsliste gestrichen worden. Mitbewerber hatten der Gruppe eine Nähe zur rechten Szene unterstellt, die Band hatte das bestritten. Auch in Österreich hatte es in der Vergangenheit wegen angeblicher Verbreitung rechtsextremen Gedankenguts vermehrt Proteste gegen die Auftritte von Frei.Wild gegeben. (APA, red, 16.8.2016)

Share if you care.