Erneut Schäden nach Unwettern in Kärnten und der Steiermark

15. August 2016, 18:37
2 Postings

Auch MotoGP-Camper am Sonntagabend von Sturm überrascht – Am Montag war Oststeiermark durch Hagelschauer stark betroffen

Spielberg/Knittelfeld – In Knittelfeld und Spielberg im steirischen Bezirk Murtal haben am Sonntagabend Unwetter für zahlreiche Einsätze der Feuerwehr gesorgt. Dutzende Bäume waren auf Dächer, Stromleitungen und Autos gestürzt, Unterführungen waren überflutet, Werbetafeln umgestürzt und Dächer abgedeckt, sagte der Knittelfelder Kommandant Reinhard Pirkwieser in einer Aussendung. 80 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

In Spielberg wurde ein abgedecktes Dach notdürftig durch eine Plane ersetzt. Auch auf dem Red-Bull-Ring, wo am Wochenende die MotoGP gastiert hatte, gab es Einsätze. Hunderte Camper, die nach dem Motorradrennen noch am Areal geblieben waren, wurden von den Unwettern überrascht. Ein Sturm riss einige Zelte weg. Zudem mussten Unterführungen ausgepumpt und umgestürzte Zäune gesichert werden. Die Aufräumungsarbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an.

Am Montag war vor allem die Oststeiermark durch Unwetter mit Hagel und Starkregen betroffen. In Vorau mussten etwa Brücken und Straßen gesperrt werden.

Schwere Gewitter sind am Montagnachmittag auch im südlichen Burgenland niedergegangen. Durch Hagelschlag entstanden in den Bezirken Güssing und Oberwart auf einer Fläche von über 2.200 Hektar Schäden für die Landwirtschaft in der Höhe von mehr als 800.000 Euro, teilte die Österreichische Hagelversicherung mit.

Hagelgewitter auch in Kärnten

Schon am Samstagabend ist über den Kärntner Nockbergen ein heftiges Hagelgewitter niedergegangen. Es kam laut Polizei zu mehreren Murenabgängen, bei zwei Häusern wurden die Keller überflutet. Die Hochrindl-Straße (L 65) wurde an drei Stellen verlegt, sie ist vorerst für den gesamten Verkehr gesperrt, hieß es am Montag.

Eine weitere Gemeindestraße Richtung Hochrindl in Ebene Reichenau (Bezirk Feldkirchen) wurde durch eine Mure und abfließendes Wasser stark in Mitleidenschaft gezogen.

(APA, red, 15.8.2016)

  • In Knittelfeld und Spielberg waren dutzende Bäume auf Dächer, Stromleitungen und auch Autos gestürzt. Dächer wurden abgedeckt.
    foto: apa/bfvkf/thomas zeiler

    In Knittelfeld und Spielberg waren dutzende Bäume auf Dächer, Stromleitungen und auch Autos gestürzt. Dächer wurden abgedeckt.

Share if you care.