Windows 10: Neueste Version hat Probleme mit SSDs

15. August 2016, 09:32
174 Postings

Nutzer klagen über "eingefrorene" Bildschirme, Microsoft empfiehlt Betroffenen Downgrade

Nach der Aktualisierung auf die neueste Windows 10-Version beobachteten einige Nutzer erhebliche Probleme bei der Nutzung von SSDs. Diese sorgten für eingefrorene Bildschirme, also einen Totalabsturz des Systems. Betroffene User sollen nun wieder zu einer früheren Windows 10-Version wechseln, wie Microsoft in einem offiziellen Forum vorschlägt. Wie Winfuture berichtet, könnte das kompliziert sein, da das Downgrade nur zehn Tage nach einer Aktualisierung möglich ist.

Kein allgemeines Problem

Microsoft gibt an, dass nur wenige Nutzer betroffen seien, es sich also nicht um ein generelles Problem mit SSDs handle. Der Konzern arbeite mit Hochdruck an einer Lösung des Problems. Wird Windows 10 im Safe Mode gestartet, soll es keine Probleme geben. Einen Termin für ein Update konnte Microsoft nicht bekanntgeben. (red, 15.8.2016)

  • Nutzer beklagen sich über Abstürze, wenn sie SSDs verwenden
    foto: reuters

    Nutzer beklagen sich über Abstürze, wenn sie SSDs verwenden

Share if you care.