Simone Biles: Turnerin auf dem Weg zur Legende

Kopf des Tages12. August 2016, 17:33
69 Postings

Die 19-Jährige ist die beste Turnerin der Gegenwart

Gäbe es die Höchstnote zehn im Turnsport noch, die Wertung für die Bodenübung von Simone Biles zum Abschluss des Mehrkampfes bei den Olympischen Spielen in Rio wäre zumindest knapp an die Traumnote herangekommen. Es war ein Feuerwerk an Sprüngen, das die 19-jährige US-Amerikanerin zündete. Und jeden ihrer Sprünge landete sie perfekt. Als wäre ein gestreckter Doppelsalto mit halber Schraube ein Klacks. Genannter Sprung heißt Biles. Die Texanerin, die nur 1,45 Meter groß ist, war 2013 die Erste, die diesen Sprung in einem Wettkampf zeigte.

Biles kann nicht nur hervorragend auf dem Boden, sie kann auch hervorragend auf dem Schwebebalken, am Stufenbarren und am Sprung turnen. Aus diesen vier Geräten besteht der Mehrkampf bei den Frauen. Biles hat in Rio Gold geholt, es war ihr zweiter Olympiasieg binnen zweier Tage, schon mit dem US-Team hatte sie souverän triumphiert.

Vom Pflegeheim in den Olymp

An den Spielen in London 2012 durfte Biles als 15-Jährige noch nicht teilnehmen. Seit 2013 dominiert sie den Turnsport. Dreimal in Folge gewann sie den WM-Titel im Mehrkampf. Das gelang keiner Athletin vor ihr. Insgesamt hält sie bei zehn WM-Goldmedaillen.

Simone Arianne Biles wurde 1997 in Columbus, Ohio, geboren. Weil sich ihre Mutter wegen ihres Alkohol- und Drogenproblems nicht um sie und ihre drei Geschwister kümmern konnte, wuchs sie zunächst in Pflegeheimen auf. 2003 wurde sie von ihren Großeltern, die in Spring, Texas, leben, adoptiert.

Im Alter von sechs Jahren versuchte sich Biles erstmals im Turnen. Als sie 2013 einen Wettkampf verhaute, wurde sie von der US-Teamkoordinatorin Marta Karolyi zu einem Privatcamp eingeladen. Biles wurde zudem psychologisch betreut. Von da an lief es. Lediglich Verletzungen unterbrachen kurzzeitig ihren Erfolgslauf. Marta Karolyi (73) sagt, nur eine Turnerin könne mit Biles verglichen werden: Nadia Comaneci. Die Rumänin wurde einst von Marta und ihrem Mann Bela trainiert.

Einfach turnen

Bei den Olympischen Spielen 1976 erhielt Comaneci als erste Turnerin die Höchstnote zehn. Fünfmal Olympiagold gewann Comaneci insgesamt. Biles könnte Rio mit fünfmal Gold verlassen. Sie turnt noch in drei Gerätefinalen (Boden, Balken, Sprung).

Ob Biles sich für die beste Turnerin aller Zeiten hält? "Manche sagen, ich bin es, manche sagen, ich bin es nicht. Ich halte mich da heraus. Ich turne einfach." (Birgit Riezinger, 12.8.2016)

  • Biles (19) ist zweifache Olympiasiegerin und zehnfache Weltmeisterin.
    foto: apa/afp/emmanuel dunand

    Biles (19) ist zweifache Olympiasiegerin und zehnfache Weltmeisterin.

Share if you care.