TV- und Radiotipps für Sonntag, 14. August

Video14. August 2016, 06:00
posten

Orientierung | Heimat, fremde Heimat | Eismädchen | All is Lost | I am Divine | Mein Linz | Léon – Der Profi | Mein Name ist Nobody

12.30 MAGAZIN
Orientierung
Das Religionsmagazin berichtet u. a. über österreichische Hilfe in einem Kinderspital in Armenien und einen ungarischen Bischof, der sich für die Romaminderheit in seiner Heimat einsetzt. Bis 13.00, ORF 2

13.30 MAGAZIN
Heimat, fremde Heimat
Die Beiträge: 1) 50 Jahre Anwerbeabkommen mit Jugoslawien. 2) Jugo-Liga: eine alte Legende. Bis 14.00, ORF 2

20.00 THEMENABEND
Oktoskop
Zu Gast im Studio ist der Experimentalfilmemacher Norbert Pfaffenbichler, zu sehen gibt es A Messenger From The Shadows (Notes on Film 06 A / Monologue 01), sein experimentierfreudiges Tribut über die Horrorstummfilmikone Lon Chaney. Bis 21.15, Okto

20.15 DOKUMENTATION
Eismädchen
Die Schwestern Lisa und Sophie stehen, begleitet von ihrer Mutter, von Kindheit an auf dem Eis, das harte Training fordert das Äußer ste von den beiden jungen Mädchen, die immer wieder physisch und psychisch an ihre Grenzen kommen. Als auch noch Meisterschaften anstehen, spitzt sich die Situation zu. Die bemerkenswerte Dokumentation von Lin Sternal gibt Einblicke in diese von Druck und Konkurrenz geprägte Dreiecksbeziehung. Bis 21.15, Eins Plus

foto: swr/julia hönemann

20.15 HOHE SEE
All is Lost
(USA 2012, J. C. Chandor) Ausgerechnet ein chinesischer Container mit Kinderturnschuhmassenware rammt die Yacht des braungebrannten US-Neoruheständlers und Sonntagsseglers: Robert Redford kämpft als einsamer Mann auf seinem leckgeschlagenen Boot gegen den Untergang und liefert eine beeindruckende Soloperformance in einem existenzialistischen Drama. Bis 21.50, ORF 1

kinocheck

20.15 DOKUMENTATION
Österreich – Oben und unten
Der Bayer Joseph Vilsmaier filmt das Land aus der Vogelperspektive und auf Grashalmhöhe. Abgegrast werden sämtliche Gemeinplätze, im Kino ein Fest fürs Auge, im Fernsehen eher was für Freunde des durchlässig Schönen.
Bis 22.15, Servus TV

21.45 DOKUMENTATION
I am Divine
Als Harris Glenn Milstead im Alter von 17 Jahren den Regisseur und Schauspieler John Waters trifft, ändert sich sein Leben grundlegend: Der Filmemacher verwandelt den jungen Mann zu Divine, zu einer der berühmtesten Drag Queens und zum Star aus Pink Flamingo. Jeffrey Schwarz zeichnet in seiner Dokumentation das aufregende Leben der Ikone nach. Bis 23.15, Arte

foto: zelig films

21.55 DOKUMENTATION
Mein Linz
Nach den Wiener Bezirken kommen nun auch die österreichischen Landeshauptstädte zum Zug: Zum Auftakt berichten Frank Elstner, Peter Huemer, Mercedes Echerer und Wolfgang Böck aus ihren Kindheits tagen in und ihren Erinnerungen an Oberösterreich. Bis 22.55, ORF 2

22.20 SHOOTOUT
Léon – Der Profi
(USA/F 1994, Luc Besson) Der milchtrinkende Profikiller mit seiner Topfpflanze und das Mädchen mit den großen, dunklen Augen: Jean Reno rettet Natalie Portman vor dem Tod und zieht gegen Gary Oldman, als Bösewicht selbstverständlich Freund der klassischen Musik, ins dramatische Shootout. Bis 1.00, ATV

einenaccount

0.15 AMÜSIERSTÜCK
Mein Name ist Nobody
(Mio nome è Nessuno, BRD/I/F 1973, Tonio Valerii) Der Held ist ein müder Mann ohne Illusionen, der gegen den jungen Cowboy mit den blauen Augen zur Rettung der Wildwestehre antritt: Henry Fonda trifft auf Terence Hill. Italowestern-Großmeister Sergio Leone arrangierte mit Tonio Valerii diese Genreparodie: am Ende ein Klassiker kontra Klamotte, hehres Heldenepos gegen hysterisches Amüsierstück. Bis 2.35, Puls 4


Radiotipps für Sonntag:

10.05 MAGAZIN
Ambiente: Montenegro
Ursula Burkert unternimmt eine Reise durch den kleinen Staat an der Adria, der von wilden Schluchten, langen Sandstränden und alten Kulturstädten geprägt ist. Bis 11.00, Ö1

14.05 MAGAZIN
Menschenbilder: Marianne Koch
Sie spielte in zirka 70 Filmen mit, u. a. an der Seite von Gregory Peck und Clint Eastwood. Geboren und aufgewachsen in München, stand Marianne Koch bereits mit zehn Jahren auf der Bühne. Eine Sendung zum 85. Geburtstag der Schauspielerin, Sängerin, Ärztin und Autorin. Bis 14.55, Ö1

16.00 MAGAZIN
Ex libris
Julia Reuter präsentiert Klassiker des 19. und 20. Jahrhunderts in Neuausgaben, diesmal Emily Brontës Sturmhöhe und J. Meade Falkners Moonfleet. Bis 17.00, Ö1

18.15 MAGAZIN
Moment am Sonntag: Vom Umgang mit der Nacktheit
Laut einer Umfrage sind die Österreicher FKK-Weltmeister: Keine andere Nation liegt oder sitzt so gern nackt am Strand. Barbara Zeithammer hat sich umgesehen. Bis 19.00, Ö1

19.05 MAGAZIN
Motive
Das Religionsmagazin präsentiert folgende Beiträge: 1) Gottlose Rechte in den ostdeutschen Bundesländern. 2) Die reine Welt ist nicht herstellbar: Die Theologin Susanne Heine über apokalyptische Zustände. 3) Der Aufbruch nach dem Trauma: Muslimische Frauen in Bosnien. Bis 19.30, Ö1

21.00 MAGAZIN
Im Sumpf
In der Sommerreihe "100 Songs von vor 50 Jahren" treten die Jahrgänge 1966 und 2016 gegeneinander an. Dazu gibt es Wortspenden von dem Kulturwissenschafter Fred Luks, dem Kunstkritiker Jörg Heiser und dem Musikveranstalter Edek Bartz. Bis 23.00, FM4

22.30 MAGAZIN
Matrix
Thema der Sendung ist u. a. "Vom digitalen Burn-out zur digitalen Abstinenz. Gibt es Wege aus dem Erreichbarkeitsdilemma?". Wann wird die ständige Erreichbarkeit, der Versuch, mithilfe der Kommunikationstechnologien immer am Puls der Zeit zu sein, zum Zwang? Laut einer Studie beschäftigen sich Nutzer zweieinhalb Stunden täglich mit dem Smartphone. Weitere Beiträge widmen sich dem regimekritischen iranischen Blogger Hossein Derakshan sowie dem Trend, statt Textnachrichten immer häufiger kurze Videos zu verschicken. Bis 23.00, Ö1 (Michael Pekler, 14.8.2016)

Share if you care.