Hauptbahnhof Salzburg zum besten Bahnhof Österreichs gewählt

12. August 2016, 13:33
13 Postings

Die Ergebnisse des Bahntests des Verkehrsclubs Österreich liegen vor. Unter den Top drei: Hauptbahnhof Salzburg, gefolgt von Wiener Hauptbahnhof und Bahnhof Wien Mitte

Unter den Großen konnte der Bahnhof Salzburg, der sich letztes Jahr noch mit Silber begnügen musste, den Wiener Hauptbahnhof vom Thron stoßen. Beide wurden erst 2014 (neu) eröffnet. Gründe für den Sieg des Salzburger Bahnhofs erläutert Verkehrsclub-Österreich-Experte Markus Gansterer: "Der neue Salzburger Hauptbahnhof gefällt den Fahrgästen, ist gut mit Öffis erreichbar, es gibt ausreichend und gute Abstellplätze für Fahrräder, und die Fahrgäste bewerten die Barrierefreiheit als sehr gut." Auch noch aufs Stockerl schaffte es der Bahnhof Wien Mitte, Blech erhielt der Wiener Westbahnhof. Schlusslichter sind die Bahnhöfe Wien-Meidling, dieser verzeichnet seit der Eröffnung des Wiener Hauptbahnhofs deutlich mehr Fahrgäste, und der Bahnhof Bregenz.

Leoben und Laubenbachmühle Champions bei den Kleinen

Unter die Top drei bei den mittelgroßen Bahnhöfen schafften es Leoben, Baden und Bruck an der Mur. Der 2015 noch auf Platz eins gewählte Bahnhof Dornbirn fiel auf Platz 14 zurück. Der beste unter den ganz Kleinen ist wie letztes Jahr der Bahnhof Laubenbachmühle, Platz zwei und drei gehen an Gmunden in Oberösterreich und Feldkirchen in Kärnten. Beim Bahnhof Eisenstadt-Schule dürfte dafür vergangenes Jahr einiges schiefgelaufen sein, er wurde zum schlechtesten Bahnhof Österreichs gewählt.

Bahnhöfe haben sich verbessert

16.435 Fahrgäste in Zügen von acht verschiedenen Bahnunternehmen wurden beim diesjährigen Bahntest des Verkehrsclubs (VCÖ) befragt. Das notorische Schimpfen auf die österreichischen Bahnverbindungen (und Verspätungen) dürfte größtenteils prophylaktisch sein. Immerhin sehen die Nutzer zwar stellenweise Verbesserungsbedarf, zeigen sich aber im Großen und Ganzen zufrieden mit dem Bahnnetz. Bewertet wurden Kategorien wie Erreichbarkeit mit öffentlichem Verkehr, Sicherheitsgefühl, Entfernung zum Bahnsteig, Barrierefreiheit, Sauberkeit und Einkaufsmöglichkeiten. Laut VCÖ haben sich die Bahnhöfe im Vergleich zu den letzten Jahren verbessert. Bemängelt wurde indes von jedem Achten die Erreichbarkeit des Abfahrtsbahnhofs mit anderen öffentlichen Verkehrsmitteln, jeder neunte Fahrgast ist unzufrieden mit der Gebäudequalität, und jeder zehnte wünscht sich mehr Barrierefreiheit.

Anbindung an Öffis wichtig

Die Anbindung an andere öffentliche Verkehrsmittel ist ein wichtiges Bewertungskriterium. Fast die Hälfte der Fahrgäste sind weniger als zehn Minuten zum Bahnhof unterwegs, ein weiteres Viertel braucht bis zu zwanzig Minuten zum Bahnhof, jeder vierte Fahrgast benötigt länger als zwanzig Minuten. Vier von zehn Fahrgästen kommen zu Fuß oder mit dem Rad zum Bahnhof, ein Drittel mit öffentlichen Verkehrsmitteln. (vag, 12.8.2016)

  • Der 2014 neu eröffnete Salzburger Hauptbahnhof schaffte es im VCÖ-Ranking dieses Jahr auf Platz eins.
    foto: apa / barbara gindl

    Der 2014 neu eröffnete Salzburger Hauptbahnhof schaffte es im VCÖ-Ranking dieses Jahr auf Platz eins.

Share if you care.