Italien gründet Einheit zur Bekämpfung von Terrorfinanzierung

12. August 2016, 11:37
1 Posting

Spezialeinheit, den illegalen Finanzierungen des internationalen Terrorismus nachzugehen

Rom – Die italienische Finanzpolizei hat eine Spezialeinheit mit dem Auftrag gegründet, den illegalen Finanzierungen des internationalen Terrorismus nachzugehen. Die Spezialeinheit will eng mit Banken zusammenarbeiten, die suspekte Transaktionen melden müssen, und zugleich verdeckten Finanzierungsquellen nachgehen.

Die Experten warnen, dass die fundamentalistischen Terrornetzwerke sich bei den Geldtransfers hauptsächlich inoffizieller Kanäle wie Money-Transfer-Systemen und Geldkuriere bedienen, um nicht aufzufallen. 14 Untersuchungen von Trento bis Palermo laufen in Italien über Finanztransaktionen, hinter denen fundamentalistische Terroristen stecken könnten.

Italien will vor allem die Finanzierungen prüfen, die islamische Kulturzentren und Moscheen aus dem Ausland beziehen. Die Regierung wolle genau kontrollieren, woher ausländische Finanzierungen für muslimische Zentren und Moscheen kommen. Man wolle verhindern, dass diese Gelder zu illegalen Zwecken genutzt werden, sagte Innenminister Angelino Alfano. (APA, 12.8.2016)

Share if you care.