Betreiber des Windischgarstnerhofs stellen Konkursantrag

11. August 2016, 14:08
3 Postings

Kurhotel soll durch Verkauf fortgeführt werden

Wien/Windischgarsten/Steyr – Die TSS Mecial & Hspitality GmbH mit Geschäftsadresse in Wien und Kurhotel-Betrieb in Windischgarsten in Oberösterreich hat beim Landesgericht Steyr einen Antrag auf Eröffnung eines Konkursverfahrens gestellt. Grund ist eine Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung wegen Umsatzrückgängen bei den Kuraufenthalten. Im Unternehmen sind 50 Mitarbeiter beschäftigt, davon 9 Lehrlinge.

Die Kostendeckung wäre aufgrund der Fixkosten erst bei 85 Kurgästen pro Tag möglich, geht aus dem Konkursantrag hervor, der der APA vorliegt. Der Nächtigungsrückgang war zu groß, um diese Zahl zu erreichen. Schon in den Jahren 2013 und 2014 wurden Verluste verbucht, der Jahresabschluss 2015 wird noch überarbeitet. Die ungedeckten Forderungen belaufen sich momentan auf knapp 1,8 Mio. Euro.

Eine Sanierung des jetzigen Rechtsträgers des Kurhotels Windischgarstnerhof ist nicht vorgesehen. Die Überschuldung ist zu hoch. "Beabsichtigt ist eine Sanierung des Unternehmens im Wege einer übertragenden Sanierung und verbunden mit einer Umstrukturierung", heißt es im Konkursantrag. Es gibt Gespräche mit Investoren über den Verkauf des Unternehmens, in diesem Sinne soll das Unternehmen "jedenfalls fortgeführt werden". Falls nötig, könne dafür eine Garantiererklärung beigebracht werden – von der Gesellschaft S. Moritz Liegenschafts- und Beteiligungs GmbH, die das Nachbar-Hotel betreibt. (APA, 11.8.2016)

Share if you care.