Doktor Rossi ordiniert gerne in Spielberg

10. August 2016, 17:50
12 Postings

Motorrad-Grand-Prix von Österreich und seine Stars locken die Zusehermassen

Spielberg – Der Bär wird erst am Freitag steppen, wenn erstmals trainiert wird. Doch mit der Eröffnung des MotoGP Fan Village hebt heute in Spielberg die Rückkehr der Motorrad-WM nach Österreich an. Sechs Wochen nach der eher mager besuchten Formel 1 werden am Wochenende mehr als 200.000 Zuschauer auf dem Red Bull Ring erwartet, wenn die Stars der Zweiradszene nach vierwöchiger Pause ihr zehntes Saisonrennen absolvieren. Für die MotoGP ist es am Sonntag der 399. Lauf ihrer Geschichte.

Die mittlerweile Dietrich Mateschitz gehörende Strecke in der Steiermark sah 1997 den bisher letzten Motorrad-WM-Lauf in der "Königsklasse", die seinerzeit noch unter 500er-Klasse firmierte. Damals siegte der Australier Mick Doohan. Gegen "Quick Mick" war damals Valentino Rossi nicht mit im Rennen. Doch der 37-jährige Italiener, der für die sportliche und kommerzielle Entwicklung der MotoGP maßgebend war, ist der einzige aktive Pilot, der schon 1997 in Spielberg raste – in der 125ccm-Klasse, wo er seinen ersten Sieg gegen den Japaner Noboru Ueda nur um vier Tausendstel einer Sekunde verpasste. Im Jahr davor war Rossi in Spielberg Dritter gewesen – sein erster Podestplatz. Danach und bis heute sollte er weitere 193 Mal ein Podest schmücken.

Gefallen

Aktuell liegt der Yamaha-Fahrer nach bisher zwei Saisonsiegen 59 Punkte hinter dem führenden Honda-Piloten Marc Márquez in der WM nur auf Platz drei. Marquez hat wie sein zweitplatzierter spanischer Landsmann Jorge Lorenzo (Yamaha) in diesem Jahr schon dreimal gewonnen.

Siegt Rossi, hätte er bereits auf 27 verschiedenen Strecken triumphiert. Die 4,2 Kilometer lange Berg- und Talfahrt gefällt dem "Doktor" durchaus: "Die Strecke ist schneller als gedacht. Das Layout ist super. Ich mag das." Weltmeister Lorenzo kann sich beherrschen: "Der Asphalt ist sehr griffig und aggressiv. Das ständige Beschleunigen und Bremsen belastet die Reifen. Vor allem im Rennen wird man mit viel Hirn fahren müssen." (APA, red, 10.8.2016)

  • Superstar Valentino Rossi hat in Österreich noch nie gewonnen.
    foto: apa/afp/robert michael

    Superstar Valentino Rossi hat in Österreich noch nie gewonnen.

Share if you care.