Ex-IV-Generalsekretär Herbert Krejci verstorben

10. August 2016, 17:22
19 Postings

Krejci war mehr als drei Jahrzehnte lang für die Industriellenvereinigung tätig, davon zwölf als Generalsekretär

Wien – Der langjährige ehemalige Generalsekretär der Industriellenvereinigung Herbert Krejci ist im Alter von 93 Jahren verstorben, wie die IV Mittwochnachmittag in einer Aussendung bekanntgab. Krejci war von 1956 bis 1992 in der Industriellenvereinigung tätig.

Krejci hat dort in der Pressestelle begonnen, 1961 die Chefredaktion der Wochenzeitschrift "Industrie" übernommen und war ab 1980 zwölf Jahre lang als IV-Generalsekretär tätig. Aus dieser Funktion wechselte "der überzeugte Europäer" 1992 in den Ruhestand.

"Mit Herbert Krejci verliert Österreich eine eindrucksvolle Persönlichkeit, die die Industriellenvereinigung und allgemein die Industriepolitik sowie die politische Landschaft der Zweiten Republik über Jahrzehnte hinweg maßgeblich mitgestaltet und beeinflusst hat. Über Parteigrenzen und Interessenvertretungen hinweg wurde sein menschlicher Zugang, Herausforderungen zu bewältigen, seine Expertise, seine Zukunftsorientierung und seine Arbeitsweise geschätzt und in hohem Maße anerkannt", so IV-Präsident Georg Kapsch.

Fischer "tief betroffen"

Alt-Bundespräsident Heinz Fischer hat sich von Krejcis Tod "tief betroffen" gezeigt. Gegenüber der APA würdigte er den ehemaligen Generalsekretär der Industriellenvereinigung als einen der "Wegbereiter der Zweiten Republik" und einen "großen österreichischen Patrioten". Dies habe er bereits in einem Gespräch mit einem Vertreter der Familie des Verstorbenen zum Ausdruck gebracht. (APA, 10.8.2016)

  • Herbert Krejci im Jahr 2012, aufgenommen im Parlament.
    foto: foto: apa/herbert pfarrhofer

    Herbert Krejci im Jahr 2012, aufgenommen im Parlament.

Share if you care.