Wasserfarbe im Olympia-Becken plötzlich Grün

10. August 2016, 05:37
414 Postings

Defekt in der Umwälzanlage als Ursache – Gesundheitsgefährdung soll nicht vorliegen

Rio de Janeiro – Im olympischen Becken der Wasserspringer hat sich über Nacht die Wasserfarbe von Blau auf Grün verändert, ohne dass die Organisatoren einen Grund nennen konnten. Ein Tweet des britischen Turmspringers Tom Daley mit einem Bild zeigt deutlich den Kontrast zum blau strahlenden Becken der Wasserballer.

Die Britin Tonia Couch sagte nach dem Einspringen, das Wasser sei so grün, dass sie nach dem Eintauchen ihre Sprungpartnerin Lois Toulson nicht mehr habe sehen können.

Defekt in der Umwälzanlage als Ursache

"Wir wissen nicht genau, was passiert ist", sagte zunächst Mario Andrada, Sprecher des Organisationskomitees. "Wir testen das Wasser jeden Tag mit den gleichen Parametern, und die Ergebnisse waren genauso wie bei einem blauen Pool."

Später klärte eine Sprecherin des deutschen Olympia-Teams auf: Ursache für die Wasserverfärbung sei ein Defekt der Umwälzanlage. Es gibt aber keine Probleme mit Bakterien. Die deutschen Springer haben bereits wieder trainiert", sagte sie.

Das unterstrich auch Cornel Marculescu, der Exekutivdirektor des Schwimm-Weltverbands (FINA): "Keine Gefahr für die Athleten, nur ein schlechtes Bild für die TV-Übertragungen." (APA, 10.8.2016)

Share if you care.