TV- und Radiotipps für Mittwoch, 10. August

Video10. August 2016, 06:00
posten

Terra Mater: Bienen – Eine Welt im Wandel | Im Namen des Vaters | Upside Down | Die wilden Zwanziger: Paris. Ein Fest fürs Leben / Wien. Ein Tanz am Abgrund

15.00 MAGAZIN
Planet Wissen: "Nieder mit Hitler!" – Der deutsche Widerstand Zu Gast ist die Historikerin Frauke Geyken, die sich mit dem Widerstand von Frauen befasst. Moderatorin Klaus untersucht mit Geyken wie sich der Widerstand in allen Schichten organisierte, wer diese Widerstandskämpfer waren, was mit deren Umfeld geschah und welche unterschiedliche Bewertungen es vom Widerstand gibt.
Bis 16.00, ARD-Alpha

18.30 MAGAZIN
Heute konkret: Die "heute konkret Helpline" – Hilfe bei Alltagsproblemen mit Computer und Handy Diese neue Serie stellt Tipps im Umgang mit elektronischen Geräten bereit. Der Computer startet eine halbe Ewigkeit? Der Handy-Akku ist immer sofort leer? Das sind Alltagsprobleme, die Nerven rauben. In der ersten Folge wird gezeigt, wie man elektronische Geräte vor Hitzeschäden schützen kann.
Bis 18.47, ORF 2

18.30 SHOW
Science Busters – Wer nichts weiß, muss alles glauben: Sweet – Wie klingt das Weltall Warum gibt es so viele Naschkatzen? Warum ist beim Menschen Süßes so beliebt? Kabarettist Martin Puntigam und die Naturwissenschafter Florian Freistetter und Werner Gruber gehen dem Phänomen des Süßen nach. Bis 19.00, 3sat

foto: zdf/orf/hubert mican

20.15 MAGAZIN
Terra Mater: Bienen – Eine Welt im Wandel Das Sterben der Honigbiene wird als große Gefahr für die Ernten erachtet. Doch manche Wissenschafter denken, die Wildbienen könnten die Bestäuber der Zukunft sein.
Bis 21.15, Servus TV

20.15 JUSTIZDRAMA
Im Namen des Vaters (In the Name of the Father, IRL/GB/USA 1993, Jim Sheridan) Der Kleinkriminelle Gerry (Daniel Day-Lewis) soll aufgrund von Sicherheitsbedenken wegen der Irisch-Republikanischen Armee (IRA) nach London übersiedeln. Als die IRA in England ein Attentat verübt, werden er und sein Vater verhaftet. So beginnt ein jahrzehntelanges Justizdrama. Bis 22.20, Arte

universalmoviesde

20.15 LIEBE
Upside Down (CAN/FR 2012, Ridley Scott) Adam (Jim Sturgess) und Eden (Kirsten Dunst) sind seit ihrer Kindheit ineinander verliebt. Doch sie leben in zwei verschiedenen, übereinanderliegenden Welten: er in der armen, unteren Welt und sie in der reichen, oberen Welt. Sowohl gesellschaftliche als auch physikalische Grenzen trennen sie voneinander. Ergreifende Sci-Fi-Romanze mit etwas anderen physikalischen Gesetzen. Bis 22.20, ATV

kinocheck

22.15 MAGAZIN
Auslandsjournal 1) Dr. Sommer auf Arabisch: Aufklärung im Internet. 2) Antreten zum Sommerurlaub: Russlands patriotische Ferienlager. 3) Außendienst als Sabbat-Goi: Wenn die heilige Stadt stillsteht. Bis 22.45, ZDF

22.25 MAGAZIN
Weltjournal: Mein Lissabon ORF Korrespondent Josef Manola beobachtet die Iberische Halbinsel seit mehr als 25 Jahren und gibt Einblicke in den Wandel der Stadt. Lissabon galt lange als verschlafenes Hafenstädtchen, doch nun zieht es nicht nur Touristen, sondern auch ausländische Investoren an. Die Reportage will zeigen, wie dieser Wandel die Stadt verändert. Bis 23.00, ORF 2

22.45 MAGAZIN
Zoom: Auf dem Abstellgleis: Die Bahn in der Krise Die Deutsche Bahn machte 2015 rund 1,3 Milliarden Euro Verluste, und die Pünktlichkeit scheint ebenfalls ein großes Problem darzustellen. Der Bahnvorstandsvorsitzende Grube erklärt, dass die größte Investition (55 Milliarden Euro) seit dem 2. Weltkrieg nötig sei. Doch Kunden verliert die Bahn sowohl auf Regionalstrecken als auch auf Fernstrecken. Der Beitrag beleuchtet die schwierige Situation der deutschen Eisenbahngesellschaft. Bis 23.30, ZDF

foto: zdf/sebastian wagner

23.00 REPORTAGE
Weltjournal +: Busreise – Chinesen auf Europa-Tour Die wachsende chinesische Mittelschicht reist zunehmend nach Europa, bis 2020 werden rund 16 Millionen Touristen aus China erwartet. Sie reisen überwiegend per Bus, und das in einem engen Zeitrahmen: Oft werden sechs Länder in zehn Tagen besucht. Die Reportage begleitet eine chinesische Reisegruppe, in der kulturelle Unterschiede zwischen Europa und China deutlich werden. Bis 23.50, ORF 2

23.45 DOKUMENTATION
Die wilden Zwanziger: Paris. Ein Fest fürs Leben / Wien. Ein Tanz am Abgrund Teil zwei und drei der Dokumentationsreihe: Paris war in den Zwanzigerjahren eine der künstlerischen und intellektuellen Metropolen, deren Trends die ganze Welt beeinflussen sollten. Die Dokumentation will zeigen, warum gerade Paris so anziehend und inspirierend war. Im Anschluss beleuchtet die Doku das Wien der Zwanzigerjahre: Die politische Unsicherheit und das allgegenwärtige Elend waren prägend für das Wien der Nachkriegszeit. Um dem Alltag zu entfliehen, wollten die Wiener vor allem ihr Leben leben und sich amüsieren.
Bis 1.30, Arte

RADIO-Tipps für Mittwoch, 10. August

14.05 MAGAZIN
Von Tag zu Tag: Forschung im Fluss. Schützen und nützen Helmut Habersack, Professor an der Universität für Bodenkultur und Inhaber des Unesco- Lehrstuhls für Integrated River Research and Management, ist zu Gast bei Barbara Zeithammer. Gemeinsam diskutieren sie Probleme und Herausforderungen an Flüsse auf der ganzen Welt und sprechen über die komplexen Zusammenhänge von Natur, Wirtschaft und Technik. Bis 14.40, Ö1

15.00 MAGAZIN
Connected: Game: Quadliteral Cowboy – ein Cyberpunk Adventure Quadliteral Cowboy ist das sechste Spiel des US-Indiestudios Blendo Games. Rainer Sigl testet das Spiel, in dem man als Hacker in einer Retro-Zukunft in den 1980er-Jahren Alarmsysteme und Sicherheitsanlagen lahmlegen muss.
Bis 19.00, FM4

17.30 MAGAZIN
Spielräume Sie hören: The Columbia Years 1968-1969 von Betty Davis. Bis 17.55, Ö1

18.25 MAGAZIN
Journal-Panorama: Silver Surfers – Was Senioren online machen Lange verwendeten Senioren kaum das Internet. Je stärker das Internet ins tägliche Leben eingebunden wird, desto mehr Senioren sind online. Mittlerweile ist schon die Hälfte der Senioren online. Für ältere Neueinsteiger ist es zwar nicht immer leicht, doch das Internet bietet enorme Möglichkeiten. Bis 18.55, Ö1

21.00 MAGAZIN
Salzburger Nachtstudio: CityScienceTalk. Die Kraft der Träume Forscher haben verschiedene Ansichten von Träumen: Die einen sehen verschlüsselte Botschaften, die anderen Nebenprodukte unwillkürlicher Hirnsignale. Elisabeth Nöstlinger diskutiert mit Künstlern, Traumforschern und Kunsthistorikern über die Wirkungskraft der Träume. Bis 22.00, Ö1 (Christopher Rindhauser, 10.8.2016)

Share if you care.