Mysteriöser Stern KIC 8462852 hinterlässt Forscher ratlos

Ansichtssache15. August 2016, 22:15
63 Postings
Bild 1 von 10
foto: ipac/nasa

Unerklärliche Verdunkelung

Im September letzten Jahres hat der Hauptreihenstern KIC 8462852 nicht nur unter Astronomen für einiges Aufsehen gesorgt. Während Sternenkollegen in derselben Lebensphase gleichmäßig vor sich hin strahlen, sich also verhalten, wie man von es ihnen erwarten würde, tanzt dieser spezielle Stern gänzlich aus der Reihe. Seine unregelmäßigen Helligkeitsschwankungen, die sich nicht mit natürlichen Phänomenen eindeutig erklären lassen, riefen Forscher auf den Plan, die gleich mit exotischen Erklärungen bei der Hand waren und spekulierten, dass künstliche Strukturen einer außerirdischen Zivilisation den Stern immer wieder verdunkelten.

Aktuelle Beobachtungen scheinen diese Erklärung nun zumindest nicht zu entkräften – im Gegenteil: Wie Forscher um Benjamin Montet vom California Institute of Technology in Pasadena mithilfe des Kepler-Weltraumtelekops feststellen konnten, verliert KIC 8462852 kontinuierlich an Helligkeit. In den vergangenen vier Jahren wurde der Stern um 3,5 Prozent dunkler. Kein anderer Stern, der mit Kepler bisher ins Visier genommen wurde, zeigt ein ähnliches Verhalten. Was die Ursachen dafür betrifft, sind Montet und seine Kollegen noch völlig ratlos, Aliens will er aber vorerst keine ins Spiel bringen. "Wir brauchen weitere Untersuchungen, alternative Hypothesen und neue Daten, um das Gesamtbild der Beobachtungen dieses sehr mysteriösen Objekts zu erklären", erklärt der Wissenschafter.

weiter ›
Share if you care.