Garteln nach Zahlen: Listen fürs nächste Jahr

Kolumne17. August 2016, 16:43
25 Postings

Bis August hatte man genügend Gelegenheit, Fehler im Garten zu machen. Ab jetzt sollte man diese sammeln, systematisieren und mithilfe von Listen vermeiden, empfiehlt Gregor Fauma

Die Gärtnerin hatte ihren Rubinowitz gelesen und wusste, dass ab nun auch sie nicht mehr auf Listen verzichten kann. In Wahrheit kann niemand, der sich Pflanzen hegend und pflegend widmet, darauf verzichten. Und schon schreibt sie ihre erste Liste "Worauf ich nächstes Jahr unbedingt achten muss":


Erstens: Gönne Deinen Pflanzen Platz! Es bringt nichts, im Frühjahr die Pflanzen so eng zu setzen, dass man keinen Boden mehr sieht. Die Arbeit im Frühsommer, wenn die Pflanzen sich entfaltet haben, ist keine schöne. Das ständige Versetzen und einen neuen Platz Finden zehrt an den Nerven.

Zweitens: Pflanze die Hostas nicht so nahe an die Hortensien, denn die legen sich einfach darüber und lassen die Hostas verschwinden.

Drittens: Überlege Dir genau, ob Du die vielen schön blühenden Wildkräuter, so auch die Nachtkerzen, wirklich erst dann ausreißen willst, wenn sie den Zierpflanzen Licht und Erde entziehen: #fuckingMutterkraut.

Viertens: Lege kommendes Jahr Trittsteine aus, die diese Bezeichnung auch verdienen. Zu kleine Steinchen verschwinden im Dickicht.

Fünftens: Kaufe keine Zuchtformen mehr, die extra auf Höhe und Länge gezüchtet wurden. Die halten starken Wind nicht aus. Und wer braucht schon zwei Meter hohen Rittersporn?

Sechstens: Schaue Dir die Nacktschnecken genau an, bevor Du was auch immer mit ihnen anstellst. Es könnte sich um einen Schnegel handeln, Deinen engsten Verbündeten im Kampf gegen die Spanische Wegschnecke. Er frisst diese und deren Gelege. Sei zärtlich zu ihm.

Siebtens: Don't believe the hype! Auch wenn sie Dir alle erzählen, ein Garten würde für Faule funktionieren – das ist grober Unfug. Ein Garten bedeutet immer Hingabe.

Achtens: Streue die Hartweizensamen nie zu eng. Sie ersticken an der eigenen Enge. Immer schön locker bleiben.

Neuntens: Übertreibe nicht darin, die Rose Princess Alexandra of Kent zu einem hohen Baum zu ziehen. Sie entwickelt eine gewaltige Krone, die wie ein Segel den Wind fängt und die Rose zu brechen droht.

Zehntens: Bastle und installiere Stützgeländer für die Hortensien, solange das Frühjahr zeitig und die Pflanze ohne Laub ist. Später richtet man beim Stützen viel Schaden an. Darüber hinaus errichte das Geländer ausreichend hoch, schließlich brauchen die regennassen Blütenköpfe die Stütze, nicht der Spross. Und schließlich elftens: Zwinge Dich, diese Liste im Winter zu lesen und zu beherzigen, sonst ist sie für die Fisch'. (Gregor Fauma, RONDO, 17.8.2016)

Tipps für organisiertes Garteln

Neben großen Trittsteinen oder langen Listen hilft auch ein Fototagebuch dabei, sich im Garten zurechtzufinden: Was wächst wo, wer hat wie viel Platz, und was muss versetzt werden? Das kann alles auf einem Foto zu erkennen sein.

  • "Bastle und installiere Stützgeländer für die Hortensien, so lange das Frühjahr zeitig und die Pflanze ohne Laub ist."
    foto: petra eder

    "Bastle und installiere Stützgeländer für die Hortensien, so lange das Frühjahr zeitig und die Pflanze ohne Laub ist."

Share if you care.