Neues Macbook Pro soll sich via Fingerabdruck entsperren lassen

9. August 2016, 14:39
102 Postings

Wird offenbar mit Touch-ID-Sensor im Einschaltknopf kommen – OLED-Touch-Panel statt Funktionstasten

Seit Wochen kursieren allerlei Gerüchte über eine neue Generation des Macbook Pro, nun will 9to5Mac ein weiteres Informationsschnippsel in Erfahrung gebracht haben. Demnach übernimmt Apple eines der zentralen Features aus der iPhone-Welt.

Touch ID

Das kommende Macbook Pro soll sich nämlich mittels Fingerabdruck entsperren lassen. Dabei übernimmt man die Touch ID-Technologie aus der Smartphone-Welt, und packt sie in den Einschaltknopf des Geräts. Auf diese Weise ließe sich das Gerät mit einem Druck gleichzeitig einschalten und der betreffende Nutzer autorisieren.

Der aktuelle Bericht passt zu einer früheren Entdeckung in Entwicklerversionen für das kommenden macOS Sierra, in denen ebenfalls Spuren von Touch ID aufgespürt wurden. Diese weisen zudem daraufhin, dass der Fingerabdruck zusätzlich zum Entsperren des Geräts auch zur Autorisierung von Einkäufen wie Apple Pay genutzt werden könnte.

Touch

Eine weitere Bestätigung erfährt auch ein zweites neues Feature für die kommende Macbook-Pro-Generation: Diese soll nämlich statt den gewohnten Funktionstasten eine Reihe mit einem OLED-Touch-Display haben. Zu den weiteren erwarteten Neuerungen gehören neben aktuelleren Prozessoren auch USB-C-Support samt integrierter Unterstützung für Thunderbolt 3. (red, 9.8.2016)

  • In den kommenden Monaten soll das Macbook Pro einen Nachfolger bekommen.
    foto: andy wong / ap / apa

    In den kommenden Monaten soll das Macbook Pro einen Nachfolger bekommen.

Share if you care.