"Pokémon Go"-Fans reißen sich in Spanien um Job als Tourguide zum Spiel

9. August 2016, 07:55
1 Posting

Schon über 2.000 Bewerbungen nach Anzeige vor wenigen Tagen – Level 20 als Mindestvoraussetzung

"Pokémon Go" hat auch Spanien im Sturm erobert – nun reißen sich dort die ersten Experten der Monsterjagd um Jobs als Tourguides zu dem beliebten Spiel. Der Reiseveranstalter Junior Travel erklärte am Montag, seit einer Jobanzeige am vergangenen Donnerstag seien schon mehr als 2.000 Bewerbungen eingegangen. Es kämen "drei oder vier Bewerbungen in der Minute". Der verantwortliche Mitarbeiter sei "ein bisschen überfordert".

Voraussetzungen

Die künftigen Tourguides müssen selbst mindestens Level 20 der 40 möglichen Levels erreicht haben. Bei geführten Touren durch spanische Städte wie Valencia, Barcelona und Madrid sollen sie dann Gruppen von bis zu 30 anderen Spielern bei der Monsterjagd begleiten und beraten. Da sich das Spiel an der realen Umwelt orientiert, will Junior Travel durch die Busausflüge in andere Provinzen sicherstellen, dass sich die Spieler in ihrer Heimatstadt nicht zu langweilen beginnen.

"Pokémon Go" animiert die Spieler, mit ihrem Smartphone durch die Gegend zu laufen und in der "echten Welt" versteckte Pokémon-Figuren einzufangen. Die kleinen Monster können gesammelt und für Kämpfe trainiert werden. Auch andere spanische Firmen wollen von dem Hype profitieren: So bietet etwa Felices Vacaciones eine Pokémon-Safari in den USA an, die durch Las Vegas, San Francisco und New York führt. (APA, 9.8.2016)

  • Folgen Sie unauffällig dem Pokeball.
    foto: tyrone siu / reuters

    Folgen Sie unauffällig dem Pokeball.

Share if you care.