Verfahren gegen Austrias Martschinko

8. August 2016, 20:12
216 Postings

Bundesliga wird nach Ansicht der TV-Bilder aus dem Wiener Derby gegen den Verteidiger tätig

Wien – Die Bundesliga hat gegen Austrias Christoph Martschinko ein Verfahren eingeleitet. Der Senat 1 wird sich mit einer Szene aus dem Wiener Derby vom Sonntag beschäftigen, in dem der Verteidiger Rapids Stürmer Joelinton, nun ja, insultiert.

Der Vorfall ereignete sich in der 65. Minute unmittelbar nach dem 2:1-Führungstreffer der Hütteldorfer durch Louis Schaub. Martschinko hatte den Gegentreffer nicht verhindern können, als Joelinton Sekunden später hinter ihm vorbeiläuft, rammt ihm der Austrianer den Ellbogen gegen die Brust. Laut Angaben der Bundesliga fand die Aktion außerhalb des Wahrnehmungsbereiches Oliver Drachta und dessen beiden Assistenten Platz.

Nach Auswertung der Fernsehbilder wurde daher nachträglich wegen grob unsportlichem Verhalten Anzeige erstattet. Die Verhandlung ist für kommenden Donnerstag angesetzt. Die Austria hat das Derby im Happel-Stadio 1:4 verloren. (red, 8.8. 2016)

  • Christoph Martschinko im Zweikampf mit Rapids Louis Schaub. Bei der Aktion gegen dessen Teamkollegen Joelinton verlor der Austria-Verteidiger die Nerven.
    foto: apa/oczeret

    Christoph Martschinko im Zweikampf mit Rapids Louis Schaub. Bei der Aktion gegen dessen Teamkollegen Joelinton verlor der Austria-Verteidiger die Nerven.

Share if you care.