Flüchtlinge: Drei Franzosen in Ventimiglia festgenommen

7. August 2016, 13:50
14 Postings

Vor einer Demonstrantion gegen die Schließung der italienisch-französischen Grenze kam es am Samstag zu Krawallen

Rom – Drei Franzosen sind von der italienischen Polizei in Ventimiglia unweit der italo-französischen Grenze festgenommen worden. Die drei hatten Schlagstöcke und Messer bei sich. Vermutet wird, dass sich die drei Franzosen an einer am Sonntagnachmittag geplanten Demonstranten gegen die Grenzschließung beteiligen wollten.

Am Samstag war es zu Krawallen zwischen sogenannten No-Border-Aktivisten, die sich für die Öffnung der Grenzen für Flüchtlinge einsetzen, und der Polizei gekommen, die Tränengas gegen die Demonstranten einsetzte. Ein italienischer Polizist, der sich an der Aktion beteiligte, brach aus noch ungeklärten Gründen zusammen und starb kurz daraufhin im Krankenhaus.

Zuletzt war es in Ventimiglia immer wieder zu Spannungen zwischen der Polizei und Flüchtlingen gekommen, die nach Frankreich weiterreisen wollen. Mehr als 400 Migranten halten sich in dem Flüchtlingslager in der italienischen Grenzstadt auf. (APA, 7.8.2016)

Share if you care.