Pokémon viel zu schwer zu fangen? Niantic verspricht Fix

7. August 2016, 12:18
44 Postings

Spieler beschweren sich über deutlich niedrigere Fangquote nach aktuellem Update, Hersteller spricht von Bug

Nach dem anfänglichen Begeisterungssturm ist bei manchen "Pokémon Go"-Spielern nun eine Phase der Ernüchterung eingetreten. Dafür verantwortlich ist nicht zuletzt Hersteller Niantic Labs selbst, der neben dem harten Vorgehen gegen Dritt-Karten-Anbieter auch mit so manch umstrittener Änderung am Spiel für Aufregung sorgt. Zumindest eine davon will man nun aber wieder rückgängig machen.

Bug

Bei der von vielen Spielern berichteten deutlich niedrigeren Fangquote handle es sich schlicht um einen Bug, heißt es in einem Tweet des Herstellers. Man habe mit dem letzten Update versehentlich die Chance erhöht, dass Pokémon nach einem erfolgreichen Fang wieder aus dem Ball ausbrechen.

Rückkehr

Derzeit arbeite man an einem Fix, mit dem das vorherige Verhalten wiederhergestellt werden soll: Wann dieser veröffentlicht werden soll, verrät man allerdings nicht. Dabei soll dann auch gleich jener Bug bereinigt werden, der dazu führt, dass der XP-Bonus für gute Treffer in vielen Fällen nicht mehr korrekt angerechnet wird.

Das veränderte Fangverhalten hatte zu einigen zynischen Reaktionen von Spielern in den Sozialen Medien gesorgt. Immerhin wurde es damit für viele Spieler sehr mühsam, selbst reichlich gewöhnliche Pokémon zu fangen. (red, 7.8.2016)

Share if you care.