Vastic: "Wir müssen weiter dran bleiben"

6. August 2016, 21:20
1 Posting
  • WAC – Ried (1:0)

Heimo Pfeifenberger (WAC-Trainer): "Es war ein sehr enges Geduldspiel, aber wir haben am Ende verdient gewonnen, weil wir viel probiert haben und die bessere Mannschaft waren."

Christian Benbennek (Ried-Trainer): "In den ersten Minuten waren wir sehr aggressiv, wie wir uns das vorgenommen haben. Mit Fortdauer der ersten Hälfte sind wir aber selten dazugekommen Wolfsberg unter Druck zu setzen. Auch Wolfsberg ist nicht entscheidend gefährlich geworden, aber am Ende war ihr Sieg nicht unverdient."

Boris Hüttenbenner (WAC-Torschütze): "Mein Tor nach einem Standard war sehr wichtig, gerade in solchen Partien wie gegen Ried. Es war nicht einfach gegen sie zu spielen, weil sie sehr wenig Räume zulassen."

  • Salzburg – St. Pölten (2:0)

Oscar Garcia (Salzburg-Trainer): "Es war nicht einfach nach dem internationalen Spiel und nach zwei Tagen Erholung. Der Gegner hat es uns schwer gemacht, das wussten wir aber nach den sehr guten Spielen gegen Austria Wien und Admira. Ich bin zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Die Chancenverwertung muss aber besser werden. Wir dürfen auch nicht so viele Chancen zulassen."

Stefan Lainer (Salzburg-Torschütze): "Beim Tor war auch ein bisschen Glück dabei. Die Leistung war besser als zuletzt. Das Flankenspiel muss noch besser werden. Es war ein schwieriges Spiel, in dem wir sehr viel investiert haben. Jetzt heißt es weiter hart arbeiten, um für die wichtigen Spiele gerüstet zu sein."

Karl Daxbacher (St. Pölten-Trainer): "Wir sind hierher gefahren, um etwas zu riskieren, um offensiv zu attackieren und uns nicht nur hinten reinzustellen. Es ist uns nicht immer gelungen, weil auch der Druck von Salzburg phasenweise enorm war. In der zweiten Halbzeit ist es uns besser gelungen. Es wäre interessant geworden, wenn Salzburg nicht aus diesem Standard das 2:0 gemacht hätte. Salzburg hatte dazu aber noch Hochkaräter. Unter dem Strich war es eine gute Leistung meiner Mannschaft."

Lukas Thürauer (St. Pölten-Kapitän): "Wir wollten heute was mitnehmen. Es ist uns auch phasenweise ein gutes Spiel gelungen. Die Qualität von Salzburg war allerdings eine Nummer zu groß. Wir haben aber auch heute wieder gesehen, dass wir in der Liga bestehen können. Das Auftreten in den bisherigen drei Spielen kann man als gelungen bezeichnen."

  • Mattersburg – Sturm Graz (0:2)

Ivica Vastic (Mattersburg-Trainer): "Am Anfang haben wir gut agiert und uns gute Chancen herausgespielt. Wir hatten in der ersten Halbzeit die eine oder andere gute Möglichkeit. Auch in der zweiten Halbzeit sind wir gut aus der Kabine gekommen, mit viel Elan nach vorne. Dann hatten wir einen Ballverlust und wurden ausgekontert. Wir haben heute alles investiert und mit der Brechstange probiert, dass wir den Ausgleich machen. Aber in der zweiten Halbzeit war es zu wenig. Wir müssen weiter dran bleiben und noch mehr an uns glauben, dann wird auch der Erfolg wieder kommen."

Franco Foda (Sturm-Trainer): "Ich bin heute sehr zufrieden. Nach vielen Jahren haben wir wieder hier gegen Mattersburg gewonnen. In der ersten Halbzeit haben wir nur eine Chance für Mattersburg zugelassen, die langen Bälle gut verteidigt. Sie waren bemüht und speziell bei Standards gefährlich. Es war heute ein Spiel, bei dem derjenige gewinnt, der das erste Tor macht."

Share if you care.