Islamkritisches Buch erscheint zunächst nicht auf Französisch

5. August 2016, 19:47
157 Postings

Verlag zieht Veröffentlichung von Hamed Abdel-Samads "Der islamische Faschismus" zurück

Paris – Das Buch "Der islamische Faschismus" des deutsch-ägyptischen Autors Hamed Abdel-Samad wird endgültig nicht wie geplant auf Französisch erscheinen. Der Verlag Piranha erklärte am Freitag, er könne "die Risiken nicht abschätzen", die mit der Veröffentlichung eines solchen Buchs einhergingen, erklärte Verlagschef Jean-Marc Loubet auf Anfrage.

Auf Deutsch war das Buch 2014 erschienen, auf Englisch in diesem Jahr. Mitte September sollte die französische Übersetzung erscheinen.

Rechte erworben

Piranha hatte die Übersetzungsrechte vor zwei Jahren erworben. "Damals erschien es uns als ein interessantes Buch, auch wenn wir die Thesen nicht zwangsläufig teilen", erklärte Loubet. Das sei aber vor dem islamistischen Anschlag auf die Satirezeitung "Charlie Hebdo" und dem Attentat in Nizza gewesen. Der Verlag gestand ein, angesichts der abgesagten Veröffentlichung des Buchs erboste Reaktionen der extremen Rechten erhalten zu haben.

Das Buch zieht Parallelen zwischen dem Islam und dem Faschismus und war in Deutschland ein Erfolg. Der 44-jährige Autor, selbst ein früheres Mitglied der Muslimbrüder, eckte mit seinen islamkritischen Thesen aber auch gehörig an und bekam Morddrohungen. Er lebt in Deutschland unter Polizeischutz. Auf Französisch könnte sein Werk letztlich aber doch erscheinen – mindestens zwei weitere Verlagshäuser meldeten bereits Interesse an einer Übersetzung an. (APA, 5.8.2016)

  • Hamed Abdel-Samad benötigt Polizeischutz
    foto: apa/epa/kjer

    Hamed Abdel-Samad benötigt Polizeischutz

Share if you care.