Marokkanischer Boxer nach sexuellem Übergriff in Haft

5. August 2016, 17:28
42 Postings

Sportler hat im Olympischen Dorf zwei Frauen verletzt

Rio de Janeiro – Der marokkanische Halbschwergewichts-Boxer Hassan Saada ist nach einem sexuellen Übergriff auf zwei Frauen im olympischen Dorf festgenommen worden und befindet sich in Haft. Dies gab die Polizei am Freitag, wenige Stunden vor der Eröffnungszeremonie der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro bekannt.

"Laut der Einvernahmen vom Mittwoch hat der Athlet zwei junge Brasilianerinnen, die im olympischen Dorf arbeiten, verletzt und verbüßt derzeit eine 15-tägige Haftstrafe", hieß es in der Erklärung der Exekutive. Der Vorfall soll sich am Mittwoch ereignet haben. Demnach habe Saada mit den beiden Frauen zunächst ein Selfie machen wollen, danach sei er dann handgreiflich geworden.

Der 22-Jährige hatte im Vorjahr bei der Afrikameisterschaft in Casablanca Bronze in der Klasse bis 81 kg gewonnen. In Rio sollte Saada am Samstag seinen ersten Kampf beim olympischen Boxturnier bestreiten sollen. (APA, red, 5.8. 2016)

Share if you care.