Ältere Arbeitnehmer: Noch Luft nach oben

Kommentar5. August 2016, 17:00
5 Postings

Im internationalen Vergleich hat Österreich noch immer Nachholbedarf

Ein Freund des Bonus-Malus-Systems war Christoph Leitl nie. Wenn man angesichts der Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt – Stichwort Integration von Flüchtlingen – über derartige Dinge nachdenke, würden sich die Menschen fragen: "San die deppert? Wo san die angrennt?", deponierte der Wirtschaftskammer-Präsident im Vorjahr. Kurz darauf wurde von Rot-Schwarz trotzdem eine Bonus-Malus-Regelung beschlossen, wenn auch in Form eines Schmalspur-Kompromisses.

Nun dürfte die Wirtschaftskammer doch noch ihr Ziel erreichen. Sofern es im kommenden Jahr nicht zu einem kompletten Trendwechsel kommt, werden die Zielwerte für die Beschäftigung von über 55-Jährigen überschritten, wodurch das Bonus-Malus nicht in Kraft tritt. Diese Entwicklung bei der Beschäftigung älterer Dienstnehmer ist natürlich erfreulich. Euphorie ist aber nicht angebracht. Im internationalen Vergleich hat Österreich noch immer Nachholbedarf. Während hierzulande nur 46 Prozent aller über 55-Jährigen noch arbeiten, sind es in Schweden 74,5 Prozent. Da ist also noch Luft nach oben.

Dennoch soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Pensionsreformen der jüngeren Vergangenheit durchaus ihre Wirkung zeigen. Von der Wirtschaft wurden sie stets als zu wenig weitreichend bezeichnet. Jetzt werden genau diese Reformen aber dazu führen, dass den heimischen Unternehmen das verhasste Bonus-Malus erspart bleibt. (Günther Oswald, 5.8.2016)

Share if you care.