Deutschland: Mehrere Tote nach alternativer Krebsbehandlung

5. August 2016, 08:58
331 Postings

Patienten aus den Niederlanden und aus Belgien betroffen

Mönchengladbach – Nach einer Behandlung in einem alternativen Krebszentrum am Niederrhein in deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen sind Ende Juli drei von fünf Patienten gestorben. Zwei befinden sich im Krankenhaus, teilte die Polizei in Mönchengladbach am Donnerstagabend mit. Bisher war der Tod einer Frau bekannt, die wenige Tage vor diesen Patienten in dem Krebszentrum behandelt worden war.

Die Patienten stammten aus den Niederlanden und aus Belgien. Die Todesursache ist noch unklar. Die deutsche und die niederländische Polizei rief Patienten des Biologischen Krebszentrums in Brüggen-Bracht dringend auf, sich zu melden: Es bestehe ein "konkretes Gesundheitsrisiko". (APA, dpa, 5.8.2016)

Share if you care.