Heta hat Italien-Leasing an Bain-Tochter verkauft

5. August 2016, 08:04
posten

Buchwert von 657 Mio. Euro – 90 Mitarbeiter – Keine operative Tätigkeit der Heta in Italien mehr

Wien/Klagenfurt – Die Heta hat ihr Leasing-Geschäft in Italien an eine Tochter des US-Fonds Bain verkauft. Es geht um einen Buchwert von 657 Mio. Euro und 90 Mitarbeiter, der Kaufpreis wurde nicht bekanntgegeben, es geht um einige hundert Mio. Euro. Die Heta, Abbaueinheit der früheren Kärntner Hypo Alpe Adria, habe damit keine operative Tätigkeit in Italien mehr, heißt es in einer Mitteilung der Heta vom Freitag.

Konkret hat die Heta Asset Resolution GmbH (Har), eine Tochter der Heta (Heta Asset Resolution AG) die Heta Asset Resolution Italia (Harit) zur Gänze an den Alternative Investment Fund verkauft. Dieser ist mit Bain Capital Credit "verbunden", heißt es in der Aussendung, und wird von einer Bain-Tochter gemanagt.

Die Harit wiederum ist die frühere Hypo Alpe-Adria Leasing S.r.l. Der Deal steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der italienischen Notenbank Banca d'Italia. (APA, 5.8.2016)

Share if you care.