Dänischer Abend in der Europa League

4. August 2016, 23:20
31 Postings

Alle drei Klubs schaffen den Aufstieg ins Playoff, Bröndby Kopenhagen schaltet Hertha BSC aus – Jantscher mit Luzern gegen Sassuolo ohne Chance

Kopenhagen – Bröndby Kopenhagen hat in der 3. Runde der Qualifikation zur Europa League Hertha BSC Berlin ausgeschaltet. Im Rückspiel siegten die Dänen am Donnerstag mit 3:1 (2:1) und setzten sich nach dem 0:1 aus dem Hinspiel doch noch durch.

Für die Gastgeber, die seit dieser Saison vom Deutschen Alex Zorniger trainiert werden, war Ex-Schalker Teemu Pukki dreimal erfolgreich (3., 34., 52.). Vedad Ibisevic gelang vor 17.000 Zuschauern in der 30. Minute lediglich der zwischenzeitliche Ausgleich.

"Diese Niederlage ist wirklich bitter, aber sie ist verdient, weil wir nicht so in die Zweikämpfe gekommen sind wie noch im Hinspiel", sagte Herthas Kapitän Fabian Lustenberger.

Vor dem Anpfiff hatte eine Attacke auf den Berliner Mannschaftsbus für Aufregung gesorgt. In der Nacht zu Donnerstag zerstörten Unbekannte mehrere Scheiben, Personen kamen jedoch nicht zu Schaden. Die Mannschaft musste wegen der Schäden mit einem anderen Bus zum Stadion fahren. Im Stadion brannten die Berliner Anhänger kurz nach der Halbzeit im Gegenzug massiv Pyrotechnik ab.

Pusic bleibt im Geschäft

Martin Pusic kämpfte mit dem FC Midtjylland Videoton nieder, die Dänen setzten sich in der Verlängerung durch. Der österreichische Offensivmann kam allerdings erst ab der 80. Minute zum Einsatz. Mit Sönderjyske (gesamt 3:1 gegen Zaglebie Lubin aus Polen) kam auch der dritte dänische Vertreter weiter.

Jakob Jantschers FC Luzern war hingegen gegen Sassuolo auf verlorenem Posten. Die Italiener waren eine Nummer zu groß, gewannen das Rückspiel glatt mit 3:0 und stiegen mit einem Gesamtscore von 4:1 ins Playoff auf. Jantscher war auf Seiten der Schweizer über 90 Minuten im Einsatz.

Am Freitagmittag wird in Nyon/Schweiz der Gegner für die finale Qualifikationsrunde (18./25. August) ausgelost. (red, 4.8. 2016)

ERGEBNISSE Europa-League-Qualifikation – 3. Runde, Rückspiele:

FC Midtjylland (DEN) – Videoton (HUN) 1:1 (0:0, 0:1) n.V.

Hinspiel: 1:0, Midtjylland mit 2:1 im Play-off

HJK Helsinki – IFK Göteborg 0:2 (0:1)

Hinspiel: 2:1, Göteborg mit 3:2 weiter

Kalju Nomme (EST) – Osmanlispor (TUR) 0:2 (0:2)

Hinspiel: 0:1, Osmanlispor mit 3:0 weiter

FK Krasnodar (RUS) – Birkirkara (MLT) 3:1 (3:0)

Hinspiel: 3:0, Krasnodar mit 6:1 weiter

Spartak Moskau – AEK Larnaka (CYP) 0:1 (0:0)

Hinspiel: 1:1, AEK Larnaka mit 2:1 weiter

Arouca (POR) – Heracles Almelo (NED) 0:0

Hinspiel: 1:1, Arouca mit 1:1 aufgrund der Auswärtstorregel weiter

FK Qabala (AZE) – OSC Lille 1:0 (1:0)

Hinspiel: 1:1, Qabala mit 2:1 weiter

Mlada Boleslav (TCH) – Skendija Tetovo (MKD) 1:0 (0:0)

Hinspiel: 0:2, Tetovo mit 2:1 weiter

Worskla Poltawa (UKR) – Lokomotive Zagreb 2:3 (0:1)

Hinspiel: 0:0, Lokomotive Zagreb mit 3:2 weiter

AIK Stockholm – Panathinaikos Athen 0:2 (0:0)

Hinspiel: 0:1, Panathinaikos mit 3:0 weiter

Beitar Jerusalem – FK Jelgava (LAT) 3:0 (2:0)

Hinspiel: 1:1, Beitar Jerusalem mit 4:1 weiter

PAS Giannina (GRE) – AZ Alkmaar (NED) 1:2 (1:2)

Hinspiel: 0:1, Alkmaar mit 3:1 weiter

Sönderjyske (DEN) – Zaglebie Lubin (POL) 1:1 (0:1)

Hinspiel: 2:1, Sönderjyske mit 3:1 weiter

Apollon Limassol (CYP) – Grasshoppers Zürich 3:3 n.V. (0:0,2:1).

Hinspiel: 1:2, Grashoppers mit 5:4 weiter

Maccabi Tel-Aviv – Pandurii Targu Jiu (ROU) 2:1 (1:0).

Hinspiel: 3:1, Tel-Aviv mit 5:2 weiter

Dinamo Minsk – Vojvodina Novi Sad (SRB) 0:2 (0:1).

Hinspiel: 1:1, Novi Sad mit 3:1 weiter

AEK Athen – St. Etienne 0:1 (0:1).

Hinspiel: 0:0, St. Etienne mit 1:0 weiter

Bröndby IF (DEN) – Hertha BSC 3:1 (2:1).

Hinspiel: 0:1, Bröndby mit 3:2 weiter

Maribor (SLO) – Aberdeen (SCO) 1:0 (0:0).

Hinspiel: 1:1, Maribor mit 2:1 weiter

HNK Rijeka (CRO) – Istanbul Basaksehir 2:2 (1:1).

Hinspiel: 0:0, Basaksehir dank Auswärtstoren weiter

Viitorul Constanta (ROU) – KAA Gent (BEL) 0:0.

Hinspiel: 0:5, Gent mit 5:0 weiter

Sassuolo (ITA) – FC Luzern 3:0 (2:0).

Hinspiel: 1:1, Sassuolo mit 4:1 weiter, Jantscher spielte bei Luzern durch

Hajduk Split – Olexandrija (UKR) 3:1 (1:1).

Hinspiel: 3:0, Split mit 6:1 weiter

Cork City (IRL) – KRC Genk (BEL) 1:2 (0:2).

Hinspiel: 0:1, Genk mit 3:1 weiter

West Ham United – NK Domzale (SLO) 3:0 (2:0).

Hinspiel: 1:2, West Ham mit 4:2 weiter

  • Der Finne Teemu Pukki erzielte gegen die Hertha einen Hattrick für Bröndby.
    foto: apa/afp/scanpix/sabroe

    Der Finne Teemu Pukki erzielte gegen die Hertha einen Hattrick für Bröndby.

Share if you care.