Ein Lithium-Ionen-Akku ohne Gel und Flüssigkeiten

5. August 2016, 05:30
3 Postings

Zürich – Immer wieder gibt es Probleme oder sogar Unfälle mit Lithium-Ionen-Akkus. Bei Hitzebelastung kann es etwa zu einem inneren Kurzschluss kommen, der im schlimmsten Fall zur Entflammung führt. Forscher der ETH Zürich haben nun einen neuartigen Trockenakku entwickelt, der weder Flüssigkeiten noch Gele enthält.

Selbst bei hohen Temperaturen könne er sich nicht entzünden und sei damit deutlich sicherer als herkömmliche Lithium-Ionen-Akkus, wie die Wissenschafter in "Advanced Energy Materials" berichten. Massentauglich ist der neue Akku noch nicht: Seine optimale Leistung erreicht er erst bei 95 Grad Celsius. Ein industrieller Einsatz in Batteriespeicherkraftwerken ist aber denkbar. (red, 5.8.2016)

Share if you care.