Was Kinder zur Flucht treibt

4. August 2016, 15:29
16 Postings

2015 war ein Drittel der Menschen, die in Österreich um Asyl ansuchten, jünger 18 Jahre

Frage: Wieso flüchten Menschen aus ihrer Heimat?

Antwort: Dafür gibt es viele Gründe. Die meisten Menschen, die sich derzeit auf den Weg nach Europa machen, kommen aus Syrien, Afghanistan und aus Afrika. Sie flüchten, weil in ihren Ländern Krieg herrscht und daher ein normales Leben nicht mehr möglich ist.

Frage: Wie ist es zu fliehen?

Antwort: Es ist eine schwierige Situation für die ganze Familie. Schließlich muss man von vielem Abschied nehmen: von Verwandten, Freunden, Haustieren und der gewohnten Umgebung. Der Fluchtweg ist lang, gefährlich und beschwerlich. Speziell für Kinder ist die Situation belastend, sagt Susanne Binder, die an der Uni Wien zu Migration forscht.

Frage: Warum?

Antwort: Sie müssen erleben, wie ihre Eltern verzweifelt sind und oft nicht mehr weiterwissen, sagt Expertin Binder. Eltern haben eigentlich die Rolle, Kinder zu beschützen. Durch die Flucht kommen die Rollen durcheinander, und oft müssen Kinder die Verantwortung übernehmen. Viele Kinder müssen überhaupt ganz allein, ohne einen Erwachsenen, fliehen. (Lisa Breit, 4.8.2016)

Die STANDARD-Kinderuni findet in Kooperation mit Ö1 statt. Die letzte Ö1-Kinderuni am Sonntag widmete sich dem Thema "Warum verlassen Menschen ihre Heimat? Über Migration und ihre Gründe." und ist bis Sonntag online nachzuhören. Die nächste STANDARD-Kinderuni widmet sich der Frage, wovon sich Pflanzen ernähren.

  • Eltern haben eigentlich die Rolle, Kinder zu beschützen. Durch die Flucht kommen die Rollen durcheinander, und oft müssen Kinder die Verantwortung übernehmen.
    foto: imago/chromorange

    Eltern haben eigentlich die Rolle, Kinder zu beschützen. Durch die Flucht kommen die Rollen durcheinander, und oft müssen Kinder die Verantwortung übernehmen.

  • Artikelbild
    foto: der standard
Share if you care.