Griechischer Zoll stellte tausende falsche Zwei-Euro-Stücke sicher

4. August 2016, 13:15
58 Postings

Ein Mann wurde festgenommen

Athen – Am griechisch-türkischen Grenzübergang haben griechische Zollbeamte mehr als 100 Kilo Falschgeld in Form von Münzen beschlagnahmt. Wie das Finanzministerium am Donnerstag in Athen mitteilte, hatten die Grenzpolizisten am Dienstagabend ein Auto mit deutschem Kennzeichen ins Visier genommen. Bei der Untersuchung des Wagens fanden die Beamten mehrere Metallbehälter mit der Aufschrift "Olivenöl".

Darin versteckt waren unter einer Schicht Oliven 27.577 gefälschte Zwei-Euro-Münzen. Der Fahrer wurde festgenommen und soll der Staatsanwaltschaft der nahegelegenen Stadt Alexandroupolis vorgeführt werden. Nach Angaben des Finanzministeriums handelt es sich bei den Geldfälschern um ein internationales Netzwerk, dem auch Europol auf der Spur ist. (APA, 4.8.2016)

  • 27.577 gefälschte Zwei-Euro-Münzen wurden beschlagnahmt.
    foto: dpa/oliver berg

    27.577 gefälschte Zwei-Euro-Münzen wurden beschlagnahmt.

Share if you care.