Nach Verbrennungen bei Nutzern: Intel ruft Smartwatches zurück

4. August 2016, 12:16
7 Postings

Intel wird Kunden den gesamten Kaufpreis rückerstatten, die Uhren sollen sich überhitzen

Hardware-Hersteller Intel hat offenbar einen großen Produktionsfehler bei seinen Smartwatches entdeckt. Die Basis Peak Watch überhitzt sich, was bei Nutzern zu Hautverbrennungen führen kann. Kunden sollen die Uhr sofort zurückgeben, sie erhalten den vollen Kaufpreis zurück. Probleme mit der Uhr waren erstmals vergangenen Juni bekannt geworden. Intel hat aber offenbar gehofft, über ein Softwareupdate gegensteuern zu können. Kunden waren schon damals angewiesen worden, die Uhren als Vorsichtsmaßnahme nicht zu verwenden.

Keine Lösung mit Software

Jetzt ruft Intel die Uhren insgesamt zurück. "Wir sind nicht in der Lage, eine Lösung zu erarbeiten, ohne die Nutzungserfahrung zu zerstören", sagt Intel in einem Statement. Insgesamt soll es lediglich bei 0,2 Prozent der Uhren zu tatsächlichen Problemen gekommen sein. Der Rückruf umfasst alle Basis Peak-Smartwatches, die Serie soll offenbar komplett eingestampft werden. (red, 4.8.2016)

  • Intel hat Probleme mit seinen Smartwatches
    foto: apa/afp/gabalda

    Intel hat Probleme mit seinen Smartwatches

Share if you care.