Schlechte Bewertung: "Suicide Squad"-Fans wollen Filmseite verbieten lassen

4. August 2016, 11:22
97 Postings

Wegen schlechter Bewertung fordert Petition, "Rotten Tomatoes" abzuschalten

Nicht nur die Antihelden der neuesten Comicverfilmung "Suicide Squad" sind böse, auch die Fans des Streifens – zumindest auf die Filmbewertungsseite "Rotten Tomatoes". 17.614 Unterstützer haben eine Onlinepetition auf www.change.org unterzeichnet, um die Kritiken-Sammelseite abzuschalten. Schließlich hatten viele US-Kritiker das Werk verrissen, das am 18. August in Österreich anläuft.

"Ich dachte nicht, dass die Petition ernst genommen wird"

In Summe ergibt sich auf Rotten Tomatoes so eine schwache Gesamtbewertung von 34 Prozent für "Suicide Squad", bei dem die fiesesten Bösewichte Gotham Citys von einer Agentin gezwungen werden, gegen einen Superschurken zu kämpfen. Initiiert wurde die Gegenpetition vom 22-jährigen ägyptischen Studenten Abdullah Saleh. Gegenüber Reuters gestand er zu, dass ein Abschalten von Rotten Tomatoes wohl nicht erfolgen werde. Es gehe aber darum, den Filmkritikern zu zeigen, dass viele Menschen mit ihrer Meinung nicht einverstanden seien: "Ich dachte nicht, dass die Petition ernst genommen wird – ich habe sie als symbolischen Akt verstanden." (Reuters, APA, 4.8.2016)

  • "Suicide Squad" wird auf Rotten Tomatoes schlechter bewertet, als einigen Fans lieb ist.
    screenshot: rotten tomatoes

    "Suicide Squad" wird auf Rotten Tomatoes schlechter bewertet, als einigen Fans lieb ist.

Share if you care.