Barcelona schlägt Leicester, Real die Bayern

4. August 2016, 18:22
78 Postings

Spanischer Champion schlägt Team von Christian Fuchs 4:2, Madrid setzt sich in East Rutherford durch

Solna – Spaniens Champion Barcelona hat sein Testspiel gegen sein englisches Pendant Leicester City für sich entschieden. Die Mannschaft von Trainer Luis Enrique gewann im schwedischen Solna 4:2 (3:0). Die Treffer für Barca erzielten Munir El Haddadi (26., 45.), Luis Suárez (34.) und Rafa Mujica (84.), für Leicester traf Ahmed Musa (48., 66.). ÖFB-Teamspieler Christian Fuchs wurde zur zweiten Hälfte eingewechselt.

Bayern München hat zum Abschluss seiner USA-Reise eine Niederlage im Prestige-Duell mit Real Madrid kassiert. Die Münchner mussten sich dem Champions-League-Sieger beim Test in East Rutherford unglücklich mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Vor 82.012 Zuschauern im MetLife-Stadium erzielte Danilo (79.) das einzige Tor des Abends, Torhüter Sven Ulreich machte bei dem Schuss aus knapp 20 Metern keine gute Figur.

Der neue Bayern-Trainer Carlo Ancelotti zog nach dem letzten Auftritt beim International Champions Cup dennoch ein positives Fazit. "Ich glaube, auch dieses Spiel war gut für uns", sagte der 57-Jährige rund zwei Wochen vor dem Pflichtspiel-Auftakt im DFB-Pokal beim FC Carl Zeiss Jena: "Ich habe viel Vertrauen in meine Spieler, und ich bin sicher, dass wir eine gute Saison spielen werden."

Die Bayern, die ohne den leicht angeschlagenen Franck Ribéry antraten, waren in der ersten Hälfte die stärkere Mannschaft und kamen zu einigen Chancen. David Alaba spielte durch und hatte bei zwei Freistößen Pech, keinen Treffer zu erzielen (10./knapp vorbei, 26./Stange). In der zweiten Hälfte wurde Real stärker und scheiterte durch Isco (62.) ebenfalls an der Stange. Bei den Königlichen wurde Philipp Lienhart in der 63. Minute eingewechselt.

Markenpflege

Bayerns Vorstandschef Rummenigge war trotz der Niederlage "mit der Tour sehr zufrieden. Wie sie verlaufen ist, war à la bonne heure." Man sei nach Amerika gekommen, "um Geld zu verdienen. Daraus mache ich auch kein Hehl, denn das ist unsere Aufgabe bei so einer Tour." Jörg Wacker, Vorstand für Internationalisierung und Strategie, sprach von einem "Highlight unserer Philosophie, unsere Marke in die Welt zu tragen".

Ancelotti muss ab Samstag die EM-Stars um die Neuzugänge Mats Hummels und Renato Sanches integrieren und nach einem dreiwöchigen Urlaub möglichst schnell in Form bringen. Bereits am 14. August steht der Supercup bei Borussia Dortmund an. Bisher verlief die Vorbereitung der Münchner alles andere als ideal, zumal in den vergangenen elf Tagen der Kommerz klar im Vordergrund stand. Entgegen Rummenigges ursprünglicher Ansage, dass beim FC Bayern der Fußball immer wichtiger als Marketing sei. Die Spieler wurden bei diversen PR-Terminen in Chicago, Charlotte und New York herumgereicht, um die Auslandsvermarktung anzukurbeln. Rund 15.000 Flugkilometer legten die Bayern so nebenbei zurück. An gezieltes Training war kaum zu denken. (sid, APA, 4.8.2016)

  • Ein Fuchs muss tun, was ein Fuchs tun muss: gegen Lionel Messi verteidigen.
    foto: reuters/holt

    Ein Fuchs muss tun, was ein Fuchs tun muss: gegen Lionel Messi verteidigen.

Share if you care.