Unbekannte Tiefseekreatur stellt Biologen vor ein Rätsel

Video2. August 2016, 16:31
82 Postings

Forscher holen vor Kalifornien lila Kugel aus 1.600 Metern Tiefe – Möglicherweise handelt es sich um eine Schneckenart

Die Tiefsee gilt großteils immer noch als Terra incognita. Erst ein winziger Bruchteil der unzugänglichen Ozeane ist erforscht, die Entdeckung neuer Spezies gehört damit gleichsam zum Alltag der Meeresbiologen. Dennoch waren Wissenschafter an Bord des Forschungsschiffs Nautilus reichlich verblüfft, als sie mithilfe der Kameras eines Tauchroboters im kalifornischen Schutzgebiet Channel Islands National Marine Sanctuary einer Kreatur angesichtig wurden, die sie nicht einmal annähernd einzuordnen wussten.

"Was ist dieser Blob?" fragten sich die Teilnehmer der E/V Nautilus-Expedition, als in rund 1.600 Metern Tiefe eine violette Kugel mit ungewöhnlichen Noppen und einem rötlich schimmernden Kern ins Bild schwebte. Das Aussehen des mysteriösen Lebewesens glich keinem bekannten Meerestier, die Forscher konnten zunächst nur raten: Ist es ein Manteltier, eine Seescheide oder ein Art Tintenfisch?

evnautilus
Video: Mysteriöses lila Kugelwesen in 1.600 Metern Tiefe.

Noch mehr Rätsel

Während die Wissenschafter noch eifrig rätselten, näherte sich eine Krabbe dem lila Lebewesen und drohte, es anzugreifen. Die Biologen beschlossen kurzerhand, die etwa fünf Zentimeter große Kugel mit dem Sauger des Tauchroboters einzufangen und zur Nautilus an die Oberfläche zu bringen. Hier klärte sich das Bild nicht etwa – es wurde sogar noch rätselhafter: Die Kreatur begann sich zu entfalten und brachte zwei flügelartige Anhängsel zum Vorschein.

Nachdem auch eine nähere Untersuchung keine Klarheit brachte, sollen nun Zoologen vom Harvard Museum of Comparative Zoology das Lebewesen in Augenschein nehmen, um herauszufinden, welcher Tiergruppe die lila Kugel angehört. Bis es soweit ist – und das könnte durchaus mehrere Monate dauern – müssen sich die Nautilus-Forscher mit ihren Vermutungen zufrieden geben.

Unbekannte Schneckenart?

Immerhin ahnen sie schon, dass es sich um eine marine Nacktschnecke handeln könnte, möglicherweise eine Vertreterin der Gattung Pleurobranchus. Wahrscheinlich ist jedenfalls, dass es die Wissenschafter mit einer bisher unbekannten Spezies zu tun haben, wie Susan Poulton, Sprecherin der E/V Nautilus Expedition, erklärt: "Keine der bisher aus der kalifornischen Tiefsee bekannten Arten der Pleurobranchier ist violett." (red, 2.8.2016)

  • Bisher konnte die Kreatur noch nicht einwandfrei identifiziert werden. Dafür sind nun Taxonomen am Harvard Museum of Comparative Zoology zuständig.
    screenshot: evnautilus

    Bisher konnte die Kreatur noch nicht einwandfrei identifiziert werden. Dafür sind nun Taxonomen am Harvard Museum of Comparative Zoology zuständig.

Share if you care.