Das beste Stück ... nachgefragt bei FM4-Moderator Stuart Freeman

7. August 2016, 14:33
20 Postings

Michael Hausenblas fragt den Moderator Stuart Freeman, warum es ihm ein Saxofon angetan hat

"Als ich ein Kind war, schafften meine Eltern jede Menge Musikinstrumente an. Sie waren gar nicht musikalisch, aber sie dachten wohl, ich wäre es. Es gab eine Gitarre, ein Klavier, eine Ziehharmonika, eine Ukulele, auch eine Mandoline.

Das Dumme an der Geschichte ist, dass es so viele Instrumente waren, dass ich mich auf keines wirklich konzentrieren konnte. Das heißt, ich kann keines davon wirklich spielen. Vor ein paar Jahren war ich mit Freunden in Florenz, und während alle anderen Schuhe und Taschen kauften, legte ich mir ein Saxofon zu. Es war irgendeines aus China, kostete gerade einmal 200 Euro. Ich konnte es nicht spielen, aber ich dachte mir, es sieht einfach gut aus und macht sich fesch in meiner Wohnung.

Mittlerweile hab ich mir ein besseres Saxofon zugelegt und sogar Stunden genommen. Zwei, drei Melodien bring ich auch anständig zusammen, aber es fehlt mir einfach an Praxis. Ich mag das Ding einfach verdammt gern. Und es sieht doch gut aus. Oder?" (Michael Hausenblas, 7.8.2016)

Stuart Freeman ist Moderator und vor allem durch seine "Morning Show" auf FM4 bekannt.

  • Stuart Freeman: "Ich mag das Ding einfach verdammt gern. Und es sieht doch gut aus. Oder?"
    foto: nathan murrell

    Stuart Freeman: "Ich mag das Ding einfach verdammt gern. Und es sieht doch gut aus. Oder?"

Share if you care.