Stau übersehen: 24-Jähriger bei Unfall im Pongau getötet

2. August 2016, 09:40
4 Postings

Einheimischer fuhr mit Auto Sattelzug auf

St. Johann im Pongau – Bei einem Verkehrsunfall in St. Johann im Pongau ist am Montagabend ein 24-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Der Pongauer hatte um 18.00 Uhr mit seinem Auto einen anderen Wagen überholt. Dabei dürfte er aber übersehen haben, dass sich vor dem Fahrzeug ein Stau gebildet hatte. Er fuhr mit hoher Geschwindigkeit einem Sattelschlepper auf, informierte die Polizei.

Der 24-Jährige war auf der Pinzgauer Bundesstraße (B311) Richtung Zell am See unterwegs. Im Ortsteil Urreiting überholte er ein anderes Fahrzeug und reihte sich dann wieder auf dem rechten Streifen ein. Er dürfte allerdings übersehen haben, dass der überholte Wagen wegen des Rückstaus bereits die Warnblinkanlage aktiviert hatte. Das Auto des Pongauers bohrte sich regelrecht unter den Sattelzug. Die Freiwillige Feuerwehr musste das Schwerfahrzeug anheben, um das Wrack herausziehen zu können. Anschließend barg sie den 24-Jährigen. Dieser erlag aber noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. (APA, 2.8.2016)

Share if you care.