"Sei ein Mann und installier den Frauen Virenschutz": Shitstorm gegen Kaspersky

1. August 2016, 16:53
175 Postings

Der Antivirensoftware-Hersteller hat sich für seine fragwürdige Werbekampagne entschuldigt

Eine offensichtlich sexistische Werbeeinschaltung von Kaspersky hat wütende Nutzerreaktionen nach sich gezogen. Zu sehen ist ein Mann, der auf einer Bank offenbar den Laptop der neben ihm sitzenden Frau bedient. In einer Reihe warten eine Vielzahl anderer Frauen, die offenbar von ihm dasselbe wollen – nämlich die Installation eines Antivirenprogramms. "Willst du ein Mann sein und den Damen zeigen, was du drauf hast? Dann bring sie in die Welt der Cybersecurity", so die Werbung.

Klar sexistisch

Die Werbung ist klar sexistisch, weil sie impliziert, dass Frauen nicht in der Lage wären, sich selbst ein Antiviren-Programm zu installieren. Abgesehen davon ist fragwürdig, ob man mit Kaspersky-Software verführen kann. "Die 1970er-Jahre hätten gern ihre Werbekampagnen zurück", schreibt TheRegister spöttelnd. Ironisch ist da, dass Kaspersky ja ausgerechnet unter der Ägide von Natalia Kaspersky als CEO groß wurde.

Entschuldigung folgte

"Heute ist ein unangemessenes Bild in unseren Produkten aufgetaucht", meldete sich das Unternehmen nach der Aufregung. Die Firma "bereut diesen Fehler sehr" und "entschuldigt sich" für die Werbung. Abgesehen vom Inhalt stört viele Nutzer aber, dass überhaupt Kaspersky-Werbung auf ihrem PC auftaucht – das können sie übrigens in den Einstellungen des Antivirenprogramms abdrehen. (red, 1.8.2016)

  • Frauen stehen Schlange, damit ein Mann ihnen Antiviren-Software installiert
    foto: screenshot/via twitter

    Frauen stehen Schlange, damit ein Mann ihnen Antiviren-Software installiert

Share if you care.