Mutmaßliche Traktordiebe gehen Behörden in Ungarn und Oberösterreich ins Netz

1. August 2016, 16:18
posten

Drei Zugmaschinen von Gelände einer Schwertberger Firma gestohlen – Wert 450.000 Euro

Schwertberg/Budapest – Das Landeskriminalamt Oberösterreich hat gemeinsam mit der ungarischen Polizei zwei mutmaßliche Traktordiebe geschnappt. Die beiden stehen im Verdacht, Ende April drei neue Zugmaschinen im Wert von 450.000 Euro bei einer Firma in Schwertberg (Bezirk Perg) gestohlen zu haben. Die Beschuldigten sitzen jetzt in Linz in U-Haft, teilte die Polizei OÖ am Montag mit.

Einer der beiden war als Fahrer bei der Firma beschäftigt und daher mit allen Abläufen bestens vertraut. Der zweite arbeitete über eine Subfirma ebenfalls für das Unternehmen. In der Nacht auf 30. April luden sie die neuen Traktoren auf einen firmeneigenen Sattelzug und passierten ohne Probleme die Schranke des Freigeländes. Diese wurden auf einem Lkw-Abstellplatz in der Nähe von Budapest entladen, einige Tage zwischengelagert und anschließend weitergebracht. Den Laster stellten die Männer wieder in Schwertberg ab.

Im Zuge der Ermittlungen wurde zuerst der Zwischenlagerplatz eruiert und anschließend die Verdächtigen ausgeforscht. Einer von ihnen wurde in Österreich festgenommen, der andere einige Tage später aufgrund eines europäischen Haftbefehles in Ungarn. (APA, 1.8.2016)

Share if you care.