Windows 10: Erster Geburtstag bringt 21 Prozent Marktanteil

1. August 2016, 13:07
7 Postings

"Milliardenziel" wird verfehlt, Windows 7 bleibt dominantes Desktop-Betriebssystem

Vor kurzem hat Windows 10 offiziell seinen ersten Geburtstag gefeiert. Am 29. Juli 2015 wurde die neueste Generation von Microsofts Betriebssystem in seiner ersten finalen Fassung für die Öffentlichkeit freigegeben. In Kürze folgt mit dem "Anniversary Update" die zweite große Aktualisierung.

Seit dem Start haben die Redmonder den Featureumfang von Windows 10 deutlich erweitert. So manche Änderung sorgte aber auch für Kontroversen. Immer wieder melden sich auch Datenschützer mit Kritik an der Software zu Wort.

Etwas besser gestartet als Windows 7

Die Analysten von Netmarketshare haben nun aktuelle Zahlen für die Verbreitung von Desktop-Betriebssysstemen vorgelegt. Laut diesen verzeichnete Windows 10 im Juli leichtes Wachstum und läuft mittlerweile auf über 21 Prozent aller erfassten Rechner. Damit konnte man etwas besser starten als der Vorvorgänger Windows 7 aus 2009, der nach einem Jahr bei 18,3 Prozent lag – allerdings ohne Gratis-Upgrade für Nutzer früherer Ausgaben.

Mit 21,13 Prozent konnte man im Vergleich zu Juni um knapp zwei Prozent zulegen. Windows 7 bleibt aber mit Abstand die populärste Ausgabe. Sie verliert zwar langsam Marktanteile, liegt aber immer noch bei 47 Prozent. Knapp zweistellig ist noch der mittlerweile nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgte Oldie Windows XP mit 10,3 Prozent.

Die ungeliebte Generation rund um Windows 8 und 8.1 kommt zusammen auf 9,89 Prozent. Apples aktuelles OS X-System 10.11 schafft 4,69 Prozent. Linux-basierte Betriebssysteme werden auf 2,33 Prozent zusammengefasst. Diverse andere Betriebssoftware, inklusive dem unter die Wahrnehmungsschwelle gefallenen Windows Vista, kommen auf 4,59 Prozent.

Gratis-Upgrade nur noch über Umweg

Am vergangenen Freitag endete Microsofts Angebot für ein kostenloses Upgrade von Windows 7 und 8 auf Windows 10, eine kostenlose Aktualisierung ist über die Hintertür aber weiterhin möglich. Es bleibt abzuwarten, wie sich dies auf die künftige Marktentwicklung auswirken wird.

Über die absoluten Nutzerzahlen macht Microsoft selten Angaben. Das Ziel, Windows 10 binnen zwei Jahre nach Veröffentlichung auf eine Milliarde Geräte zu bringen, hat man mittlerweile allerdings aufgegeben. (gpi, 01.08.2016)

  • Ein Jahr nach Release hat Windows 10 die 20-Prozent-Schwelle geknackt.
    foto: reuters

    Ein Jahr nach Release hat Windows 10 die 20-Prozent-Schwelle geknackt.

Share if you care.