Bericht: Vermögen von rund 3.000 suspendierten Juristen beschlagnahmt

31. Juli 2016, 16:24
51 Postings

Verbindungen zur Gülen-Bewegung vorgeworfen

Ankara – Nach dem Putschversuch in der Türkei ist nach einem Bericht das Privatvermögen von rund 3000 suspendierten Richtern und Staatsanwälten beschlagnahmt worden. Ein Gericht in Ankara habe einem entsprechenden Antrag der Staatsanwaltschaft stattgegeben, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Sonntag.

Den Juristen werde Verbindungen zur Bewegung des Predigers Fethullah Gülen vorgeworfen.

Beschlagnahmt werden laut Anadolu unter anderem Immobilien oder Bankkonten. Die Regierung macht den in den USA lebenden Gülen für den Putschversuch vom 15. Juli verantwortlich. (APA, 31.7.2016)

Share if you care.