Immer mehr ältere deutsche Arbeitslose beziehen dauerhaft Hartz IV

31. Juli 2016, 15:02
36 Postings

Linken-Politikerin fordert mehr Geld für Jobcenter – Anstieg um 40 Prozent in fünf Jahren

Berlin – Immer mehr ältere deutsche Arbeitslose sind dauerhaft auf Hartz IV angewiesen. Ende 2015 bezogen 195.000 Arbeitslose über 55 Jahre bereits mehr als vier Jahre lang die staatliche Grundsicherung, wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe am Sonntag unter Berufung auf eine Antwort der Bundesagentur für Arbeit auf eine Anfrage der Linken im Bundestag berichteten.

Das waren demnach 40 Prozent mehr als noch fünf Jahre zuvor, als die Zahl der Betroffenen bei rund 140.000 lag. Ende 2015 bezogen demnach fast zwei Drittel aller älteren Hartz-IV-Empfänger vier Jahre oder länger die staatliche Grundsicherung.

Forderung nach besserer finanziellen Ausstattung für Jobcenter

Linken-Fraktionsvize Sabine Zimmermann warf der deutschen Bundesregierung angesichts der Zahlen vor, sich die Beschäftigungssituation von Älteren schön zu reden. "Selbst in Zeiten des konjunkturellen Aufschwungs haben sich die Chancen für ältere Langzeitarbeitslose nicht verbessert", sagte sie den Funke-Zeitungen.

Zimmermann forderte eine bessere finanzielle Ausstattung der Jobcenter, um speziell für ältere Erwerbslose mehr tun zu können. "Wir brauchen gute Arbeit für 55-Jährige statt die Rente erst mit 67 oder gar ab 70", sagte die Linken-Politikerin mit Blick auf Forderungen nach einem höheren Pensions-Eintrittsalter.

Share if you care.