Tausende Schotten demonstrieren für neues Unabhängigkeitsreferendum

30. Juli 2016, 15:05
104 Postings

Mehrere tausend Schotten gingen auf die Straße – Erste Kundgebung seit Brexit-Referendum

Glasgow/London – Mehrere tausend Schotten haben am Samstag ein neues Referendum über die Unabhängigkeit von Großbritannien gefordert. Die Demonstranten zogen durch das Zentrum von Glasgow, viele von ihnen schwenkten schottische Fahnen. Es war die erste derartige Demonstration seit dem Referendum über einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union.

An der Kundgebung nahmen nach Schätzungen bis zu 4.000 Menschen teil.

Bei der Brexit-Abstimmung am 23. Juni hatten sich 52 Prozent der britischen Wähler für den Austritt aus der EU ausgesprochen. In Schottland votierten allerdings 62 Prozent für den Verbleib in der EU. Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon strebt deshalb nun ein neues Unabhängigkeitsreferendum an.

Die Schotten hatten sich im September 2014 in einem ersten Referendum mit einer Mehrheit von 55 Prozent für den Verbleib in Großbritannien ausgesprochen. Nach dem Nein der Briten zur EU sieht Sturgeon aber eine vollständig neue Lage. Neben den Plänen für ein zweites Unabhängigkeitsreferendum will sie auch Gespräche mit der EU führen, um in der Europäischen Union bleiben zu können. (APA, 30.7.2016)

  • Erstmals seit dem Referendum über einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, gingen die Schotten auf die Straße.
    foto: apa/afp/oli scarff

    Erstmals seit dem Referendum über einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, gingen die Schotten auf die Straße.

Share if you care.