Android: Google Docs und Sheets bekommen Add-on-Support

29. Juli 2016, 14:47
posten

Drittentwickler können Funktionalität mit eigenen Erweiterungen ausbauen – Erste Add-ons schon erhältlich

Auch wenn Google die Fähigkeiten seiner Online-Office-Lösung in den letzten Jahren immer weiter ausgebaut hat, so mag doch manchen Usern noch die eine oder andere Funktionalität im Vergleich zu konventionellen Desktop-Angeboten fehlen. Nun will Google die Flexibilität der eigenen Software deutlich erhöhen.

Startschuss

In einem Blog-Posting kündigt Google Add-on-Support für die Android-Versionen von Google Docs und Sheets an. Drittentwickler können ihre Angebote künftig also mit den beiden Services verschränken. Zum Start gibt es im Play Store auch bereits einige Erweiterungen zum Ausprobieren, darunter etwa Docusign, um Dokumente digital zu signieren, oder auch Prosperworks, um CRM-Daten zu importieren. Scanbot erlaubt wiederum Dokumente mit der Smartphonekamera aufzunehmen und dank Texterkennung gleich bei Google Docs zu übernehmen.

Das Kleingedruckte

Google betont dabei, dass der Add-on-Support derzeit noch als Developer Preview anzusehen ist. Entwickler, die sich davon nicht abschrecken lassen, finden bei Google die nötige Dokumentation zur Zusammenstellung eigener Erweiterungen. Add-ons haben dabei übrigens eine Sonderposition unter den Android-Apps, lässt Google diese doch aus Sicherheitsgründen erst nach einem internen Review in den Play Store. (apo, 29.7.2016)

  • Eine der ersten Erweiterungen für die Android-Version von Google Docs ist Docusign.

    Eine der ersten Erweiterungen für die Android-Version von Google Docs ist Docusign.

Share if you care.