Acht Bewerber für Posten des ORF-Generaldirektors

29. Juli 2016, 13:44
15 Postings

Neben Wrabetz und Grasl haben sich Georg Anton, David Küblböck, Karl Maihoroff und Günter Ofner beworben – Zwei weitere vertrauliche Bewerbungen

Wien – Donnerstagnacht endete die Bewerbungsfrist für den Job den ORF-Generals. Freitagnachmittag gab Dietmar Hoscher, Vorsitzender des ORF-Stiftungsrats, die Bewerbungen bekannt.

Beworben haben sich neben dem amtierenden ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz und dem ORF-Finanzdirektor Richard Grasl wie berichtet der YouTube-Satiriker Georg Anton und die bisher nicht öffentlich aufgetretenen Bewerber David Küblböck, Karl Maihoroff und Günter Ofner.

Zusätzlich liegen laut Hoscher zwei vertrauliche Bewerbungen vor. Eine weitere Bewerbung sei nach Ablauf der gesetzlichen Bewerbungsfrist nicht ausschreibungskonform abgegeben worden.

Nachnominierung bis Montag Mittag möglich

Bis Montag, den 1. August 2016, 12.00 Uhr hat jedes Mitglied des Stiftungsrats die Möglichkeit, weitere Personen nachzunominieren. Bis Freitag, den 5. August 2016, um 12.00 Uhr kann jedes Mitglied des Stiftungsrats Nominierungen für das Hearing einbringen. Abgestimmt wird nur über Personen, die auch am Hearing teilgenommen haben.

Hearing und Wahl des Generaldirektors finden am 9. August statt. Die 35 Stiftungsräte wählen den neuen ORF-Chef in offener, nicht geheimer Abstimmung. Abgestimmt wird dabei nur über Personen, die auch am offiziellen Hearing teilgenommen haben. (red, 29.7.2016)

  • Artikelbild
    grafik: apa
Share if you care.