Amokläufer von München soll zweite Waffe besessen haben

29. Juli 2016, 13:41
40 Postings

David S. suchte im Internet nach Munition vom Kaliber .45

München – Im Fall des Amoklaufs von München gehen die Ermittler einem "Spiegel"-Bericht vom Freitag zufolge Hinweisen nach, dass der Täter eine zweite Waffe besessen haben könnte. Zeugen wollen bei dem 18-jährigen David S. eine silberne Waffe gesehen haben. Die Glock-Pistole, mit der S. vor einer Woche erst neun Menschen und dann sich selbst erschoss, ist schwarz.

Zudem soll sich der Deutsch-Iraner in einem Onlineforum nach Munition für eine Waffe vom Kaliber .45 erkundigt haben. Auch das ist dem Bericht zufolge ein Hinweis auf eine zweite Waffe. Eine Sonderkommission zu dem Amoklauf bearbeitet derzeit 1.750 Hinweise. (APA, 29.7.2016)

Share if you care.