Onlinedating: Männer verhalten sich offensiver als Frauen

29. Juli 2016, 15:49
70 Postings

Frauen berücksichtigen ihre eigene körperliche Attraktivität bei der Partnersuche im Internet offenbar mehr als Männer, so eine Studie

Binghamton – Wenn es um das Kontaktieren von potenziellen Partnerinnen oder Partnern auf Datingwebseiten geht, gibt es Verhaltensunterschiede zwischen männlichen und weiblichen Usern. Das zeigt eine Studie von Forscherinnen und Forschern der US-Universitäten Binghamton University, University of Massachusetts Lowell und Northeastern University.

Das Forscherteam wertete Daten von Baihe, einer der größten Datingseiten in China, aus. Dabei zeigte sich, dass Männer dazu tendieren, vor allem jene Frauen zu kontaktieren, die ihnen gefallen, und sich dabei weniger Gedanken über ihre Anziehungskraft auf potenzielle Partnerinnen machen. Frauen machen sich demgegenüber viel mehr Gedanken über ihre eigene Attraktivität gegenüber anderen Usern, wenn sie jemanden anschreiben.

Männer: Viele Anfragen, wenig Antworten

Shuangfei Zhai, Co-Autor der Studie, erklärt: "Wir fanden heraus, dass Männer gerne viele Nachrichten an attraktive weibliche User schicken, aber wenige Antworten bekommen." Männer würden also viel offensiver agieren. "Frauen fragen sich eher vorher, ob sie überhaupt eine Antwort bekommen, wenn sie jemandem eine Nachricht senden." Offenbar ist diese Strategie wirksam: "Die Daten zeigen, dass Frauen eine viel höhere Chance haben, Antworten zu bekommen", sagt Zhai. (gruk, 29.7.2016)

Share if you care.