Samsung Note 7: Irisscanner und Stift, der unter Wasser funktioniert

29. Juli 2016, 09:29
21 Postings

Offizielle Vorstellung des Android-Smartphones wird am 2. August erwartet

Am 2. August wird Samsungs Note 7 erwartet. Erste Informationen sind bereits durchgesickert. Auf Reddit hat nun ein Nutzer weitere technischen Details zu dem Gerät veröffentlicht, das das neue Android-Smartphones nach eigenen Angaben bereits ausprobiert hat.

S-Pen unter Wasser

Das Gehäuse des Note 7 soll demnach dem des Galaxy S7 ähneln und wasserdicht sein. Auch der S-Pen, also der digitale Eingabestift, soll angeblich unter Wasser genutzt werden können. Eine neue Funktion des Stifts ist die automatische Übersetzung von Wörtern und das Erstellen von GIFs aus Videos.

Entsperrt werden soll das Gerät unter anderem über einen Irisscanner. Den Informationen zufolge wird der Scanner nach neun Sekunden automatisch ausgeschaltet, um Schäden am Auge zu vermeiden.

Weitere Details

Neben 4 GB Arbeitsspeicher soll es über 64 GB internen Speicher verfügen. Zur weiteren Ausstattung sollen eine 12-Megapixel-Kamera mit neuen Slow-Motion-Funktionen, ein 3.500mAh starker Akku, USB C und ein Display mit Gorilla Glas 4 gehören.

Die Details sind von Samsung noch nicht bestätigt. Der Nutzer gibt an, dass er zuvor für den Leak der Daten des Galaxy 7 und 7 Edge verantwortlich zeichnete. (red, 29.7.2016)

  • Das Galaxy Note 7 soll wieder wasserdicht sein, sogar der digitale Stift S-Pen im Nass funktionieren. (Im Foto: das Galaxy S7 Edge)
    foto: ap photo/richard drew

    Das Galaxy Note 7 soll wieder wasserdicht sein, sogar der digitale Stift S-Pen im Nass funktionieren. (Im Foto: das Galaxy S7 Edge)

Share if you care.