Tiroler SPÖ-Parteirat: Kern legt Latte für Mayr hoch

28. Juli 2016, 21:25
15 Postings

Bundeskanzler: "Müssen mindestens 20 Prozent oder mehr in Tirol erreichen"

Innsbruck – Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) hat Donnerstagabend am Landesparteirat in Innsbruck die Messlatte für den Tiroler SPÖ-Chef Ingo Mayr bei der nächsten Landtagswahl recht hoch gelegt. "Wir müssen in Tirol mindestens 20 Prozent oder mehr erreichen", meinte Kern in seiner Rede vor den Genossen im Innsbrucker Congress.

Die SPÖ müsse wieder dort hin, wo sie einmal war und nicht nur "ein bissl" dazu gewinnen, erklärte der Bundeskanzler. "Wir müssen die Partei auch im Westen Österreichs wieder stärker machen, sonst haben wir auch im Bund keine Chance", beschwor Kern seine Parteifreunde.

Mayr hatte vor rund einer Woche im APA-Sommerinterview noch angekündigt, bei den nächsten Landtagswahlen im Frühjahr 2018 rund 15 bis 16 Prozent erreichen zu wollen. Er nehme die Herausforderung seines Parteivorsitzenden jedoch an, meinte Mayr am Rande des Parteirates im Gespräch mit der APA. Das Potenzial in Tirol liege durchaus bei 20 Prozent. "Wir haben die Talsohle endlich durchschritten. Es passt, wenn der Kanzler die Latte hochlegt", zeigte sich der Tiroler SPÖ-Chef, der bei den Landtagswahlen als Spitzenkandidat antreten will, optimistisch.

Auch auf Bundesebene stellte Kern den Führungsanspruch der SPÖ und nahm seine Parteigenossen in den Ländern in die Pflicht. "Auch ihr habt eine Verantwortung", sagte der SPÖ-Vorsitzende. Politik sei ein "Mannschaftssport" und die Aufgaben müssen gemeinsam erledigt werden, fügte er hinzu. (APA, 28.7.2016)

Share if you care.