Eva Dichand kehrt zurück: "Heute"-Führung wieder in alter Besetzung

28. Juli 2016, 16:10
posten

Rainer Newald scheidet aus Geschäftsführung aus – Ziel: Marktführerschaft im Digitalbereich

Wien – Nach dem Einstieg der Schweizer Tamedia-Gruppe bei der Gratiszeitung "Heute" und der Online-Plattform heute.at kehrt Eva Dichand Ende August aus den USA zurück. Die Geschäftsführung der Gratiszeitung bekommt damit ab Herbst wieder ihre alte Besetzung mit Dichand und Wolfgang Jansky an der Spitze.

Newald scheidet aus

Rainer Newald scheidet mit Ende Juli aus der Geschäftsführung aus. Er hatte Dichand in den vergangenen beiden Jahren in ihren operativen Agenden vertreten und war neben seinen Verkaufsagenden unter anderem für Vertrieb, Marketing und E-Commerce zuständig. "Rainer Newald war ein ausgesprochen kompetenter und kooperativer Partner in der Geschäftsführung. Wir wünschen ihm für seine berufliche Zukunft alles erdenklich Gute", erklärten Dichand und Jansky.

Digital First

Dichand absolvierte seit Mitte vergangenen Jahres mit ihrem Mann, "Krone"-Herausgeber Christoph Dichand, einen Studienaufenthalt in den USA. Die "Heute"-Eigentümerin hat davon das Motto "Digital First" als eine der wesentlichen Erkenntnisse mit nach Hause gebracht. Mithilfe des neuen Partners Tamedia will man in den nächsten Jahren Marktführer im Digitalbereich werden. Dass es im Zuge der Digital-First-Strategie auch zu Kürzungen bei der Printausgabe kommt, dementierte Dichand.

Die Tamedia-Gruppe, die in der Schweiz unter anderem die Pendlerzeitung "20 Minuten" herausgibt, hat 25,5 Prozent an "Heute" und mit 51 Prozent die Mehrheit an der Digitalgesellschaft des Verlags übernommen, der bisher mehrheitlich Eva Dichand gehört hatte. Der Vollzug des Einstiegs ist nach Zustimmung durch die Bundeswettbewerbsbehörde gegen Ende des dritten Quartals vorgesehen. (APA, 28.7.2016)

Share if you care.